AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Die menschliche Groove-Maschine aus dem Aargau

Der Meister der Vielseitigkeit

haenni

Schlagzeuger Mario Hänni (31) hinter den Kulissen des Luzerner Theaters PIUS AMREIN/LUZERNER ZEITUNG

Mario Hänni gehört zu den gefragten Schlagzeugern der Schweiz.

28.01.2017 12:25, Pirmin Bossart/AZ, 0 Kommentare

Beim Namen Mario Hänni nicken viele, die sich in der aktuellen Pop- und Jazzszene auskennen. Ja, ein cooler Musiker, unglaublich, was er alles macht und kann. Hänni setzt nicht nur sein Schlagzeug kongenial und stilistisch breit als Groove- und Sound-Maschine ein. Er spielt auch Gitarre und Bass, macht und singt seine eigenen Popsongs. Jetzt sitzt er da, die blonden Haare zum Wuschelknopf hochgebunden, und erzählt, wie alles begann. Zurzeit probt er im Luzerner Theater mit dem Trio Jon Hood (Joan Seiler, Martin Schenker), das in der Inszenierung von «Romeo und Julia» (Regie Nina Mattenklotz) spielt. Gewohnt an wechselnde Bands und Sessions, ist das ein neues Arbeiten für ihn. «Das Theater ist ein Apparat mit andern Abläufen und Schwerpunkten, wie man etwas realisiert.» Hänni ist beeindruckt von der Disziplin, Kreativität und der Arbeitshaltung der Theaterleute. «Ich lerne viel.»

Experimentieren im Paradies
Musikalisch kam die Anfrage des Luzerner Theaters zur richtigen Zeit. Das Trio Jon Hood ist gerade daran, Songs für ein erstes Album vorzubereiten. «Mit der Mitarbeit am Theaterstück können wir intensiv als Band zusammenarbeiten und wachsen. Das ist eine mega Chance.» Die Inputs des Umfeld zwingen sie oft, Gewohnheiten zurückzulassen. Das passiere auch mit dem englischen Berner Musiker Merz, der ihr Album produziere, grinst Hänni. «Er schält unsere Identitäten weg und pusht uns, die Musik nicht einfach herkömmlich aus dem Ärmel zu schütteln.»

Hänni ist offen für Prozesse, die infrage stellen und weiterbringen. Zwar hat er 2013 seine Jazz-Masterausbildung an der Hochschule Luzern abgeschlossen, aber er ist kein «Jazzer». Selbst mit dem Trio Heinz Herbert, das am letzten Jazz Festival Willisau für einen Höhepunkt sorgte, umschwirrt er die reine Jazzlehre auf hundert Abwegen und packt dennoch zu mit der Energie, die dem Jazz eigen ist. Mit Pablo Nouvelle mixt er mit an Soul, Pop und Tanzmusik, und mit Hanreti sorgt er für den Kitt in Popsongs, die das Prädikat herausragend verdienen.

Und da ist noch quasi ein Jugendbandprojekt, Mnevis aus dem Aargau. Die Band, die nach zehn Jahren ihr erstes Album plant, entstand in der Szene von Reinach AG, wo der im benachbarten Beinwil aufgewachsene Hänni regelmässig verkehrte. «Es gab dort einen Proberaum mit allem, was es zum Musikmachen brauchte. Es war ein Paradies für mich.» Dort nahm er Songs auf und experimentierte mit Spielweisen quer durch die Stile. Auch später, als er an der Jazzschule anders gefordert war, blieb der Unterschlupf wichtig. «Es war meine versteckte Welt, wo ich mir meine Unbeschwertheit erhalten und die Kreativität und den Entdeckergeist herauslassen konnte.» Schon als Kind war Hänni von Musik umgeben. Seine Eltern spielten selber in einer Band. «Wir hatten ein Musikzimmer, wo viele Instrumente herumstanden. Es war völlig normal, sie zu gebrauchen und mit ihnen herumzuspielen.» Er realisiere heute, dass dies ein «riesiges Glück war». Er kannte nie Berührungsängste, Klang zu machen und auszuprobieren. Acht Jahre lang hat der ehemalige Steiner-Schüler auch noch Violine gespielt.

Sound-Bewusstsein
Hänni sucht die magischen Momente, in denen eine Band abhebt. Mit dem Schlagzeuger-Dozenten Hanspeter Pfammatter lernte er die Leichtfüssigkeit der Wucht kennen. Bei Gerry Hemingway entwickelte er sein Bewusstsein für die Welt des Sounds weiter. «Aber ich lerne auch von meinen Musikerkollegen. Oft sind es kleine Sachen, die unerwartet passieren und mich inspirieren. Davon lasse ich mich lieber überraschen als von einem grossen Crack, bei dem ich eh ungefähr weiss, wie er spielt.» Aufgewachsen mit TripHop und Radiohead und auch inspiriert von zeitgenössischem R’n’B wie D’Angelo oder Frank Ocean, war Hänni stets mit Elektronik konfrontiert. «Auch eiskalte Technogrooves haben eine Qualität, die ein Schlagzeuger so nicht herstellen kann.» Er versuche, diese Klangwelt mit seiner instrumentalen Herangehensweise zu mischen. So kann er im Trio Heinz Herbert mit dem unscheinbaren Piezo-Tonabnehmer den Klang unerwartet hochfahren, ver- ändern und auch «extrem leise Schlagzeug-Sounds spielen, die man an einem Gig sonst nicht hören würde».

Weggefährten und Perspektiven
Zu Hännis Schlagzeug-Weggefährten gehören Leute wie Julian Sartorius, Domi Chansorn, Vincent Glanzmann oder Emanuel Künzi, alles klingende Namen der Schweizer Szene. Freundschaften sind wichtig, Gemeinschaft erzeugt Musik. Wohl fühlt sich der Aargauer, der in Zürich in einer WG lebt, im Luzerner Studio vom Dach mit dem Hanreti-Clan oder im Kollektiv um das Luzerner Label Red Brick Chapel, auf dem gerade das aktuelle Trio-Heinz-Herbert-Album «Phiii» veröffentlicht wurde. Demnächst erscheint auf Intakt Records auch «The Willisau Concert», ein Live-Mitschnitt von Radio SRF 2.

Wen wundert es, dass der Musiker in den letzten Jahren ständig auf Achse war. Er hat fast nie Nein gesagt, weil ihn vieles interessierte und es als Herausforderung begriff. Jetzt ist er an einem Punkt, wo er dezidierter spürt, was drinliegt und was nicht. «Es gab Zeiten, da fühlte ich mich eher als eine Marionette meiner Agenda oder anderer Leute, die etwas von mir wollten.» Sein gewonnenes Selbstvertrauen und die gewachsene Kompetenz helfen ihm inzwischen, besser Entscheidungen zu treffen. Und, meint Hänni, «es fühlt sich erst noch gut an». Irgendwann haut er dann vielleicht doch noch ein paar Monate ab nach Montreal, seiner Wunschdestination. «Ich habe keine konkreten Gründe, warum gerade Montreal. Es ist mehr eine romantische Fantasie.» Auch Phantasien haben Klänge. Die eines Tages hörbar werden.

Konzert | Musik

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Die 50er Jahre kommen zurück - mit einem Event der Extraklasse Let's Rock'n'Roll! Am Samstag, 21. April, ab 10 Uhr startet die erste Ausgabe des 50's Rocket in der Mehrzweckhalle in Zofingen. Vier Ladies, ein Schlagzeug, ein Bass, zwei Gitarren und drei bezaubernde Stimmen Girls die rocken In der Rubrik „Album der Woche“ bei Radio Inside wird wöchentlich eine Neuerscheinung eines Schweizer Künstlers besprochen. Sein 14. Album «KombiNation» wird am 14. April getauft Ein Bligg in die Zukunft Der Meistererzähler ist zurück! Auf seinem neuen Album «KombiNation» lässt Bligg seiner legendären Fabulierlust, Erzählkunst und musikalischen Kombinierfreude wieder freien Lauf. Sonntag, 8. April, 18 Uhr, Chuchifabrik Blues-Rock in der Chuchifabrik Die Band «RaveUp» ist am Sonntag zu Gast in der Chuchifabrik. Türöffnung ist um 18 Uhr. Stadttheater Olten: A Cappella Night am Freitag, 23. März, 19.30 Uhr Von Mozart über Mercury bis zum Mann-Sein Das Schweizer Männerquintett Bliss, die als beste weibliche A-Cappella-Popband Europas geltenden Medlz aus Dresden sowie die Senkrechtstarter Onair aus Berlin: Zusammen sorgen sie im Stadttheater Olten für eine A Cappella Night der Sonderklasse. Loris Peloso Trio in der Bar Roma (da Vito, Römerbad) in Zofingen Blues, Jazz & Latin Der jazzclub-zofingen organisiert mit dem Team da Vito in der Bar „Roma“ am Freitag, 23. März, ab 20.30 Uhr ein Jazz-Konzert. Samstag, 10. März, ab 21 Uhr Chicago Blues im Bäre Chäller Aarburg Komödiantische «Soirée Classique» mit Igudesman & Joo im Stadttheater Olten Wenn das Konzert mit den Zugaben beginnt Sie verbinden Humor mit klassischer Musik auf höchstem Niveau: Violinist Aleksey Igudesman und Pianist Hyung-ki Joo. In ihrer Soirée Classique "Play it again", am 14. März im Stadttheater Olten, widmen sie sich unter anderem Werken von Rossini und Tschaikowsky. Von Rag’n’Bone Man über Macklemore bis James Blunt Heitere 2018: Vielfalt ist Trumpf Die 28. Ausgabe des Heitere Open Air wartet einmal mehr mit einem musikalisch sehr vielseitigen Programm mit internationalen Headlinern und vielen national bekannten Künstlern auf. Hot - Unser Musiktipp Semantik meldet sich nach 5 Jahren zurück In der Rubrik „Album der Woche“ bei Radio Inside wird wöchentlich eine Neuerscheinung eines Schweizer Künstlers besprochen. Alle bisherigen Gespräche finden Sie jederzeit auf der Webseite von Radio Inside unter www.radioinside.ch/adw
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.04.2018 Makuladegeneration Zofingen
Anderes

09:00 - 20:00 Uhr «Patienten gesucht»

Gesucht Patienten für Studienteilnahme

Kontakt:
DAO TCM Zofingen, Silvana Fasano-Marrer Tel. 062 212 28 48

Eintritt: kostenlos

Website: www.dao-tcm-ch

Lokalität:
DAO Traditionelle Chinesische Medizin
Hintere Hauptgasse 9
4800 Zofingen
www.dao-tcm.ch
info@dao-tcm.ch

Veranstalter:
DAO Traditionelle Chinesische Medizin
Hintere Hauptgasse 9
4800 Zofingen

www.dao-tcm.ch
info@dao-tcm.ch

Autos & Architektur - Sonderausstellung Safenwil
Ausstellungen/Messen

10:00 - 18:00 Uhr «Autos & Architektur»

Das Classic Center Schweiz wagt einen Blick über den Rand der Classic Car-Szene hinaus und geht der Frage nach, wie das Auto früher das Bauen beeinflusst hat.

Kontakt:
Emil Frey Classics AG - 062 788 79 20 - info@emilfreyclassics.ch

Eintritt: •Einzeleintritt CHF 10.00 - Kinder CHF 5.00

Website: https://www.emilfreyclassics.ch/sonderausstellung-autos-und-architektur/

Lokalität:
Classic Center Schweiz
Bahnhofplatz 2
5745 Safenwil

Veranstalter:
Emil Frey Classics AG
Bahnhofplatz 2
5745 Safenwil

www.emilfreyclassics.ch
info@emilfreyclassics.ch

Frust oder Lust? Zärtlichkeit und Sexualität Langenthal
Kurse/Vorträge

17:00 - 18:00 Uhr «Frust oder Lust? Zärtlich»

Dr. med. Wilf Gasser ist seit gut 20 Jahren in der Paar- und Sexualtherapie tätig und hat mit diesem Hintergrund eine hilfreiche Art entwickelt, das Thema Sexualität offen anzusprechen.

Eintritt: Keine

Website: https://klinik-sgm.ch

Lokalität:
Klinik SGM Langenthal, 3. Stock, Saal «Rubin»
Weissensteinstrasse 30
4900 Langenthal
https://klinik-sgm.ch/kontakt.html
Sana.Siva@klinik-sgm.ch

Veranstalter:
Klinik SGM Langenthal
Weissensteinstrasse 30
4900 Langenthal

https://klinik-sgm.ch/klinik-sgm/events-fachanlaesse
Sana.Siva@klinik-sgm.ch

Running Support Basiskurs 1 Sursee
Sport

17:45 - 18:45 Uhr «Basiskurs 1»

Website: https://www.running-support.ch/

Lokalität:
Running Support: Teresa Brinkel
Badrain 7
6210 Sursee

Veranstalter:
Running Support: Teresa Brinkel
Badrain 7
6210 Sursee

Mentaltraining im Golf Oberkirch LU
Kurse/Vorträge

18:30 - 21:30 Uhr «Mentaltraining im Golf»

Website: http://www.golfparks.ch/

Lokalität:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Veranstalter:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Männer- und Seniorenturnen Aarburg
Sport

19:00 - 22:00 Uhr «Männer- u. Seniorenturnen»

Fitness und Kondition dank Sport mit Musik und Spielen, für Senioren ü65 19.00-20.15h, für Männer ü35 20.15-22.00h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident paul.karrer@bluewin.ch

Website: www.mtv.pcaarburg.ch

Lokalität:
Turnhalle Paradiesli
Bezirksschulhaus
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Stricken...was die Nadel hält! Oftringen
Anderes

19:00 - 21:30 Uhr

Nehmen Sie Ihre Strickwaren und gute Laune mit! Für Mann und Frau jeglichen Alters!

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch/stricken-was-die-nadel-halt

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Frauenturnverein alte Sektion Zofingen Zofingen
Anderes

19:15 - 20:15 Uhr «Gesundheitsturnen ab 50 J»

Gesundheitsturnen ab 50 J. Kontakt:Y.Jung 062 751 64 40

Lokalität:
Stadtsaal-Turnhalle
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Frauenturnverein Alte Sektion

4800 Zofingen

Trachtenchor Oftringen Oftringen
Anderes

19:30 - 21:30 Uhr

Ausser in den Schulferien. Probelektion jederzeit möglich Freuen uns auf neue Männer/ Frauen Stimmen

Lokalität:
Mehrzweckhalle
Grubenweg 20
4665 Oftringen

Veranstalter:
Trachtengruppe

4665 Oftringen

Frauenturnverein STV Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr

Frauenturnverein STV, Fitness und Koordination, Freude an der Beweglickeit

Kontakt:
Edith Ott / 062 794 39 50

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Frauenturnverein
Pilatusweg 27
4852 Rothrist

http://www.tvrothrist.ch/