AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Es geht zwar auch ohne, aber manchmal ist man froh um ihn

Der Fernseher und wir

Pink Team

Leandra durfte nicht und Nora konnte nicht. Nur Melek hatte von Anfang an ein inniges Verhältnis zur Flimmerkiste, die auch ihr privater Deutschlehrer war.

03.04.2016 11:00, Melek Sarikurt/Nora Bader/Leandra Jordi, 0 Kommentare

TV-Junkie auf unkompliziertem Entzug

Fernsehen war immer etwas Besonderes bei uns zu Hause. Wir mussten fragen, ob wir dürfen – und meistens durften wir nicht oder wenn, dann nicht sehr lange. Deshalb haben wir nichts lieber gemacht, als heimlich fernzusehen. Was sollte uns davon abhalten, das Gerät einzuschalten, wenn Mama weg war? Trotzdem hat sie es immer herausgefunden. Ich liebte «Baywatch», mein Bruder «Knight Rider». Er mochte schon früh die «Simpsons», ich habe sie erst mit den Jahren schätzen gelernt. Zu Schulzeiten wurde ich Fan von Nachmittags-Talkshows und Vorabendserien. Wegen «GZSZ» habe ich aus Protest sogar mal einen Brief an den Bundesrat verfasst. Später war ich eine Zeit lang süchtig nach allen möglichen Krimiserien. Heute mag ich lustige Serien wie «The Big Bang Theory» ebenso wie spannende Naturdokus.

Mittlerweile lebe ich ohne TV-Gerät. Und ja, ich lebe noch. Zuerst war es nur eine Idee, weil ich nach dem Zügeln noch keinen Fernseher hatte. Alle hatten Mitleid. Aber: Es fehlt mir kein bisschen. Wirklich. Ich lese dafür wieder mehr. Allerdings weiss ich ganz genau, wenn ich einen Fernseher hätte, würde er ziemlich oft laufen. Schliesslich mag ich meine Serien nach wie vor und Filme sowieso. Aber es ist gut zu wissen, dass es auch ohne Flimmerkiste geht. (lej)

Eine Ode an die Flimmerkiste

Oh, du mein geliebter Fernseher. Schon seit Kindertagen begleitest du mich durchs Leben. Gelernt habe ich so einiges von dir.

Noch bevor ich eingeschult wurde, hatte ich bei dir meinen Deutschunterricht. Die Abenteuer der Schlümpfe, die Geschichten des Gänsebuben Nils Holgerson oder auch diejenigen von Biene Maja haben mich immer begeistert und mir beim Aneignen der Deutschen Sprache wunderbar geholfen. Ausserdem hast du meine Fantasie beflügelt. Wurdest du ausgeschaltet, gingen die Geschichten einfach in meiner Gedankenwelt weiter und fanden oftmals durch meine Farbstifte den Weg aufs Papier.

Später schlug mein Herz bis zum Hals, wenn es jeweils hiess: «Ein Auto - ein Computer - ein Mann.» Regelmässig fieberte ich mit, wenn Michael Knight und sein computergesteuertes Auto K.I.T.T. das Böse auf der Welt bekämpften. Mit Stolz trug ich meinen violetten «Knight Rider»-Pullover, auch wenn ich dafür in der Schule gehänselt wurde. Und zu Teenager-Zeiten wurde in der Schule regelmässig über die Cliquen von «Beverly Hills 90210» und «Melrose Place» diskutiert, die in Form von Bravo-Postern mein Zimmer zierten.

Über all die Jahre haben wir uns beide verändert, du und ich: während ich grösser, älter und dicker wurde, wurdest du breiter und flacher. Dein Bild wurde schärfer, meine Sehschärfe liess leider nach. Dennoch: wir sind uns treu geblieben.

Auch heute noch liebe ich die Unterhaltung, die du mir bietest. Ich bilde mich weiter beim Schauen von Dokus, unternehme vom Sofa aus Reisen in die entlegensten Ecken der Welt, ärgere mich regelmässig bei Politdiskussionen oder lasse mich für meine Kochkreationen inspirieren. Sehr oft vergiesse ich die eine oder andere Träne bei Herz-Schmerz-Filmen oder kriege bei lustigen Filmen vor lauter lachen Atemnot.

Auf dich ist immer Verlass, liebe Flimmerkiste. Mehr als einmal hast du dich schon als Tröster bewährt. Ich weiss, in Momenten, in denen ich denke, die Welt könne mir gestohlen bleiben, gibt es für mich nur eines: Fernseher an, Kopf aus. (mec)

Buch versus Fernseher

Ich bin ohne Fernseher aufgewachsen. Ja, stellen Sie sich vor, ich lebe noch. Geschadet hat mir das, soweit ich es selber beurteilen kann, nicht. Im Gegenteil. Gespräche, Bücher und Brettspiele hatten dafür umso mehr Platz im Familienleben. Dass ich das aber jemals so sehen würde, hätte ich mir als Kind niemals erträumen lassen. Es war schlichtweg eine Katastrophe, wenn ich in der Schule nicht mitreden konnte.

Ich kannte die Schlümpfe, Biene Maja oder Pipi Langstrumpf zwar aus Büchern, hatte sie aber allesamt nie über die Leinwand flimmern sehen. Zum Glück waren da meine Freundinnen und Grosseltern. Bei ihnen kompensierte ich irgendwann den Fernsehrückstand.

Ob ich aber wegen meiner Kindheit ohne Fernseher zum bekennenden Netflix-Junkie geworden bin, ist schwer zu sagen. Klar ist, heute kann ich bei Serien wie «House of Cards», «Breaking Bad», «Better call Saul» und wie sie alle heissen mitreden. Nur, dass das mir das eigentlich heute gar nicht mehr so wichtig ist. (no)

Magazin | Pink

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Fähnlifrässer Dr Bünzli bin ig Nach dem Einkaufen am Freitagnachmittag fahre ich gerne einen Umweg über den Heitern oder an die Wigger. Wenn es das Wetter erlaubt, setze ich mich auf eine Bank, rauche eine Zigarette, trinke eine Cola aus der 3dl Dose und schaue anderen Erdenbewohnern bei dem zu, was sie tun. Janinas Reisen (2/6) Atemweg Janina, die neue Grafikerin bei ZT Medien, möchte die Region kennenlernen. Leandra, die Pink-Redaktorin, wohnt schon ihr ganzes Leben lang hier und sollte die Region eigentlich kennen. Aber stimmt das wirklich? Ein Streifzug durch die Region in sechs Teilen. Janinas Reisen (1/6) Chuchifabrik Janina, die neue Grafikerin bei ZT Medien, möchte die Region kennenlernen. Leandra, die Pink-Redaktorin, wohnt schon ihr ganzes Leben lang hier und sollte die Region eigentlich kennen. Aber stimmt das wirklich? Ein Streifzug durch die Region in sechs Teilen. SO SEHEN AUSWÄRTIGE DIE REGION ZOFINGEN PERSPEKTIVENWECHSEL Das eigene Gärtchen pflegt man bekanntlich am liebsten, weil es ja das allerschönste ist. Aber was sehen Leute, die über den Gartenzaun in unser Gärtchen schauen? Vier Aussenperspektiven auf die Region Zofingen. Kochen mit André Häfliger Andrés Lachstatar mit Spargelsalat und Rösti Neues aus der Region: Cycling Sport Wild MAXON BIKEDRIVE Viele Leute wollen auf E-Bikes umsteigen und trotzdem ihr geliebtes Fahrrad behalten. Mit dem BIKEDRIVE Nachrüstkit ist das möglich. Der Motor stammt von einem Schweizer Unternehmen, das schon auf dem Mars gewesen ist. Café Röckli Ich darf wieder shoppen! Ich hatte einen Plan. Ich wollte ein Jahr keine neuen Kleider mehr kaufen. Das Jahr ist an Halloween zu Ende gegangen. Wie das in den ersten Monaten funktioniert hat (gar nicht mal schlecht) konnte man an dieser Stelle im März lesen. Nun folgt das endgültige Fazit. Gametipp Mario Party: Star Rush Das neue Mario Party gibt's seit Anfang Monat. Es ist für mich das erste Mario Party seit gefühlten tausend Jahren und eines der allerersten Games überhaupt, das ich auf einem Nintendo 3DS gespielt habe. Ich kann ja nicht immer nur Xbox und Playstation Spiele testen, oder? Wer möchte keine Ausbrecherkönigin sein? Flucht mit hohem Spassfaktor Sich freiwillig in einen Raum sperren lassen, um aus diesem wieder flüchten zu können? Klingt zwar absurd, macht aber ziemlich viel Spass. Mein Freundebuch Verena Leuenberger Verena Leuenberger muss man in Bottenwil niemandem vorstellen: Die Gemeinderätinist nämlich schon seit vielen Jahren ehrenamtlich die «gute Seele» des Skiliftes Bottenwil und hat unzähligen Kindern den Start ins Skifahrer-Leben ermöglicht - obwohl sie selber gar nicht Ski fährt!
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
30.03.2017 Ausstellung Dean Williams, Malerei Zofingen
Ausstellungen/Messen

14:00 - 18:00 Uhr

"Schatten der Erinnerung". Als Abstraktionist interessiert den Künstler nicht nur das Verhältnis zwischen Farbe und Form, sondern menschliche Emotionen, die transportiert werden müssen.

Eintritt: Eintritt frei

Website: www.galerie-rahmenatelier.ch

Lokalität:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen

Veranstalter:
Galerie Rahmenatelier Pitsch Geissbühler
Bärengasse 6
4800 Zofingen
T 062 752 00 00
www.galerie-rahmenatelier.ch

Ausstellung ICH NICHT ICH Zofingen
Ausstellungen/Messen

18:00 - 21:00 Uhr «Ausstellung offen»

Zum Selbstbildnis in der Gegenwartskunst

Kontakt:
info@kunsthauszofingen.ch

Website: www.kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

Stricken in gemütlicher Runde Rothrist
Anderes

18:30 - 21:00 Uhr

Lokalität:
Borna Café
Gländstrasse 24
4852 Rothrist
www.borna.ch

Veranstalter:
A. M. Gerber
Chaletweg 42
4852 Rothrist
T 076 339 48 52
gerbera@hispeed.ch

STV Küngoldingen Männer Oftringen
Sport

18:30 - 21:40 Uhr

Turnen mit Spass und Mass für aktive Männer. Wir turnen in zwei Gruppen je nach persönlichem Bedürfnis. Etwas weniger von 18:30 bis 20:00 und etwas mehr von 19:55 bis 21:40.

Kontakt:
Christoph Röcker, christoph.roecker@stv-kuengoldingen.ch

Website: www.stv-kuengoldingen.ch

Lokalität:
Turnhalle Sonnmatt
Dahlienweg 12
4665 Oftringen

Veranstalter:
STV Küngoldingen Männer

4665 Oftringen

Hallenbad öffentlich Oftringen
Anderes

19:00 - 21:45 Uhr «Hallenbad öffentlich»

Hallenbad öffentlich

Kontakt:
www.oftringen.ch

Eintritt: CHF 4.00 / CHF 2.00

Website: www.oftringen.ch

Lokalität:
Hallenbad
Lehrschwimmbecken bei der Mehrzweckhalle
4665 Oftringen

Veranstalter:
Gemeinde
Zürichstrasse 30
4665 Oftringen
T 062 789 82 00
www.oftringen.ch

Fitness 60+ Zofingen
Sport

19:00 - 20:00 Uhr

Fitness der Männerriege Zofingen mit kompetenten Leiterinnen. Anschliessend Faustball.

Lokalität:
Stadtsaal-Turnhalle
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Männerriege TV Zofingen
Haselweg 8
4800 Zofingen
T 062 752 18 08

Offener Töpferkeller Zofingen
Anderes

19:00 - 22:00 Uhr «Offener Töpferkeller»

freies Werken im Töpferkeller.

Kontakt:
info@spittelhof.ch

Eintritt: ab CHF 6.--

Website: www.spittelhof.ch

Lokalität:
Freizeitanlage Spittelhof
Strengelbacherstrasse 29
4800 Zofingen

Veranstalter:
Freizeitanlage Spittelhof
Strengelbacherstrasse 29
4800 Zofingen

www.spittelhof.ch

Frauenturnverein Zofingen Zofingen
Sport

19:15 - 20:45 Uhr

Bewegung, Spiel und Spass mit Gleichgesinnten. Frauenturnverein "neue Sektion" Zofingen

Kontakt:
Daniela Spinelli 062 751 92 45

Lokalität:
Bezirksturnhalle
Rebbergstrasse 4
4800 Zofingen

Veranstalter:
Frauenturnverein Neue Sektion

4800 Zofingen

Mummenschanz - you & me Zofingen
Theater/Varieté

20:00 - 21:40 Uhr

Seit über vier Jahrzehnten begeistern Mummenschanz mit ihrer wortlosen, aber äusserst poetischen Kunst das Publikum auf der ganzen Welt.

Kontakt:
Freddy Burger Management info@musical.ch

Eintritt: CHF 58.00 - 78.00

Website: www.mummenschanz.com

Lokalität:
Stadtsaal
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Freddy Burger Management - Rent-a-Show
Carmenstrasse 12
8032 Zürich
T 044/265-56-01
www.musical.ch

Mummenschanz Zofingen
Theater/Varieté

20:00 - 21:40 Uhr «Mummenschanz»

Seit über 40 Jahren begeistern MUMMENSCHANZ mit ihrer wortlosen Kunst das Publikum auf der ganzen Welt. Ab Ende 2016 sind sie mit der neuen Bühnenshow „you & me“ auf grosser Schweizer Tournee.

Kontakt:
Susanne Petermann, Rent-a-Show AG

Eintritt: CHF 58.00 - CHF 78.00

Website: mummenschanz.com

Lokalität:
Stadtsaal
Weiherstrasse 2
4800 Zofingen

Veranstalter:
Freddy Burger Management - Rent-a-Show
Carmenstrasse 12
8032 Zürich
T 044/265-56-01
www.musical.ch

KantiBand-Konzert Zofingen
Konzerte

20:15 - 22:00 Uhr «KantiBand Konzert»

The Good Old Days! In diesem Jahr widmet sich die KantiBand den alten Bands wie Dire Straits, Pink Floyd, Prince oder Stevie Wonder. Konzert mit Barbetrieb.

Kontakt:
Martin Zangerl

Eintritt: Eintritt frei - Kollekte

Website: www.kantiband.ch

Lokalität:
Bildungszentrum
Strengelbacherstrasse 27
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kantonsschule Zofingen
Strengelbacherstrasse 25B
4800 Zofingen

www.kszofingen.ch