AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Wieder mal ein paar Streicheleinheiten nötig?

Der Arschleck-Generator

Namenstest

Gute Nachrichten für alle Social-Media-Junkies, die sich an 30 Likes für den Post mit dem Bild des eben gekochten Mittagesens nicht mehr richtig aufgeilen können: Man kann sich den Arsch viel einfacher lecken lassen!

21.07.2016 15:03, schwe, 0 Kommentare

Das Leben ist so schön, wenn man extrem beliebt ist, gut und verdammt männlich aussieht und ein Wesen hat, das einer göttlichen Präsenz nahe kommt. Sie glauben, das treffe nicht auf Sie zu? Dann haben Sie wohl noch nie einen Nachmittag mit den sauglatten Facebook-Namens-Tests verbracht.

Zu den Namenstests gibt es zwei gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: es gibt keine schlechten Ergebnisse bei den Namenstests. Die schlechte: Ohne schlechte Ergebnisse sind alle guten nichts wert. 

Ich, der sexy Wolf

Welches Tier bin ich? Natürlich ein Wolf (und KEIN Faultier, wie ich befürchtet habe)! Alles andere wär ja schäbig, oder? Welche Pizza bin ich? Die Pizza Margherita, «einfach die beste Pizza von allen, ein Wunder für die Sinne!» Logisch, oder? Wie männlich bin ich? 126% Männlichkeit (wo die 26% Überschuss hängen, versteht sich von selbst)! Ich mag übrigens auch keine Raucher (ausser mich selbst, nehme ich an), bin schlecht im «gemein sein» (muss ich unbedingt heute Abend meiner Frau erzählen!), bin ein Partytrinker (ich genüge mir offensichtlich selber als Party-Gesellschaft), in Griechenland ist mein Spitzname «Zimtschnecke» (ich war bisher davon ausgegangen, dass die Griechen Griechisch sprechen) und mein Blick macht 276% meiner Sexyness aus (im Total kommen wir auf 799%!??).

Ein einziges Mal muss ich lachen, weil ich glaube, endlich ein realistisches Resultat erhalten zu haben. Ich bin unsozial (nicht zu verwechseln mit asozial)! Die Freude währt allerdings nicht lange, denn die Frage, die das eben erwähnte Resultat hervorgebracht hat, lautet nämlich: «Was ist das eine Missverständnis über dich?». Also auftamen! Ich bin NICHT asozial, ganz Im Gegenteil: «Hier liegt ein Irrtum vor! Wer Dich nicht kennt, kann Deine besten Angewohnheiten schon mal missverstehen, doch Deine Liebsten wissen genau: Du bist perfekt, so wie Du bist!» 

Bacon

Die zweite gute Nachricht
Ich bin Ihnen ja noch die zweite gute Nachricht schuldig: Diese Tests sind ein ziemlich perfektes Abbild von Facebook, das ausschliesslich darauf ausgelegt ist, zu gefallen und Gefallen zu bekunden. Das schlimmste, was einem bei Facebook widerfahren kann, ist ignoriert zu werden. Und genau darum gibt es die Namenstests. Die stehen uns 24 Stunden zu Diensten und lecken uns genau so lange den Arsch, wie wir es nötig haben. Besser als jeder Psychiater! Und erst noch gratis!

P.S. Als meinen Seelenverwandten sieht Facebook übrigens «Den Bacon», der mich «auch ohne Worte versteht». Der Schinken als Seelenverwandter? Was daran gut sein soll, weiss ich im Moment noch nicht. DASS es gut ist, davon bin ich aber überzeugt.

Reto Porter | World Wild Web

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Zahlenspielereien Manchmal brauchts eben etwas länger, das richtige Jahr zu finden, wie unser «Montagslacher» zeigt. Raffinierter Devisenhandel mit Finanzguru Reto Porter Wer will Millionär werden? Reich werden ohne einen Finger zu krümmen? Was illusorisch scheint, kann durchaus funktionieren, wie ein einfacher Versuch von Reto Porter zeigt. «Trump-Video» Switzerland Second America First – dass die USA an erster Stelle in der Weltordnung stehen (wollen), wissen wir mittlerweile zu genüge. Doch wer kommt auf Platz 2? Der etwas andere Werbespot für ein Open Air Gampel will die «Schiisstickets» loswerden Im Wallis ist alles etwas anders als in der «Üsserschwiiz». So auch die Ideen dafür, wie man ein Open Air bewerben kann. In diesem Fall bedeutet «anders» aber eindeutig «besser», wovon sich die regiolive-Leserschaft selber überzeugen darf. Besser als mancher abendfüllende Hollywood-Film! Im World Wild Web entdeckt Eine Stunde «surfen»: nur 15 Franken! Der zugegebenrmassen etwas handgestrickte Werbespot fürs Zofinger Restaurant Römerbad kann nicht älter als 20 Jahre sein. Dennoch scheint er aus prähistorischen Zeiten zu stammen. «Montagslacher» Verbot verbieten! Wie unser «Montagslacher» zeigt, sollte man auch in erregter Situation Social-Media-Kommentare nochmals durchlesen, bevor man sie online stellt. CPure: Probieren geht über Studieren Es wirkt! CPure ist ein THC-armes Cannabis mit einem hohem CBD-Gehalt, das (vorerst noch) legal vom Zürcher Unternehmen BioCan verkauft werden darf. Die Frage ist, wie das wirkt - oder anders formuliert: wirkt es überhaupt? Reto Porter hat den Selbsttest gemacht. Nachgefragt bei Dr. Manfred Fankhauser, dem einzigen «Cannabis-Apotheker» der Schweiz Was soll man vom «legalen Cannabis» halten? Der Zürcher Startup BioCan hat am 12. August «CPure», ein «legales Cannabis», auf den Markt gebracht, das kaum THC, dafür einen hohen CBD-Anteil aufweist. Angepriesen wird das Produkt als trendiger Tabakersatz. Was soll man davon halten? Hansueli Oesch über die Vor- und Nachteile des Musizierens in der Familie «Auch bei uns chlöpft's manchmal richtig!» Er ist quasi der Padrone der «Oesch-Dynastie»: Hansueli Oesch, leidenschaftlicher Schwyzerörgeli-Spieler, erinnert sich an seine musikalischen Zeiten an der Seite des Vaters und erklärt, warum das Musizieren innerhalb der Familie auch nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen ist. Diese Herren waren auf Kosten von regiolive.tv am Heitere Ein Geburtstagskind und ein verletzter Pechvogel Zwei 3-Tagespässe hatte die regiolive-Redaktion noch zu verschenken. Ziel war es, die Pässe an Leute zu verschenken, die sie nachher NICHT verkaufen. Das ist soweit gelungen! Manuel Schmid und Mirco Walter heissen die beiden Glücklichen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
21.07.2017 Schaufensterausstellung Zofingen
Ausstellungen/Messen

08:00 - 22:00 Uhr

Kunst für den Frieden. Werke von Salam Ahmad, Eva Borner, Ishita Chakraborty, Lionel Keller

Kontakt:
Kunsthaus Zofingen

Eintritt: frei

Website: kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

In der Bibliothek is(s)t man gerne! Rothrist
Anderes

16:00 - 19:00 Uhr «Essen in der Bibli»

Jeden Freitag während der Sommerferien übernehmen angehende Sechstklässler den Ausleihdienst. Die Schülerinnen und Schüler backen zudem feine süsse und salzige Waffeln zum sofortigen Verzehr.

Kontakt:
Tel: 062 794 13 36 / info@bibliothek-rothrist.ch

Eintritt: 0.00

Website: www.bibliothek-rothrist.ch

Lokalität:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

Veranstalter:
Schul- und Gemeindebibliothek
Bachweg 18
4852 Rothrist
T 062 794 13 36

Grill-Buffet im Lindenhof Oftringen
Anderes

18:00 Uhr «Grill-Buffet»

Gerne verwöhnen wir Sie mit einem reichhaltigen Angebot vom Grill: Fleisch und Wurstwaren, Krustentiere und Fisch, feine Beilagen, ein Salat- und Dessertbuffet.

Kontakt:
info@lindenhof-oftringen.ch

Eintritt: CHF 50.00 pro Person à discrétion

Website: www.lindenhof-oftringen.ch/events

Lokalität:
LINDENHOF Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen
www.lindenhof-oftringen.ch
info@lindenhof-oftringen.ch

Veranstalter:
Lindenhof Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen