AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Fähnlifrässer

Brother Love vs. Depeche Mode

Crimer

 | Bild: schwe

Viele der musikalischen Gäste, die unsere Freunde vom Radio Inside zum Interview empfangen, sind mir gänzlich unbekannt. Der junge, blonde Wuschelkopf, der sich kürzlich an der hauseigenen «Wall of Fame» verewigte, war es auch.

15.03.2017 11:09, schwe, 1 Kommentare

Ich erinnere mich, dass mir der junge Mann irgendwie seltsam aus der Zeit gefallen und aus den Achtzigern auferstanden schien. Vielleicht trug er sogar einen Hut, sicher aber war er ganz in schwarz gekleidet, die Hosenbeine auffallend kurz, ein paar schwarze Halbschuhe (Schlüpfer?) und ja: er trug unübersehbar weisse Sportsocken zu all dem Schwarz. Mutig! Das dachte ich, aber eigentlich hatte ich den Blondschopf sehr bald wieder vergessen, denn ich warte momentan gerade gespannt auf das neue Album von Depeche Mode, das irgendwann Mitte März erscheinen soll.
Gespannt bin ich vor allem deshalb, weil die neue Single seit einigen Wochen in regelmässigen Abständen auf Radio Inside läuft und ziemlich vielversprechend tönt. Etwas präziser gesagt: was den Sound angeht, tönt sie erstaunlich nach den Anfängen der Band (da wären wir wieder bei den Achtzigern), das heisst verdammt synthiepoppig, aber weniger bassiglastig, schwer und düster, als man das von DM mittlerweile gewohnt ist. Am meisten beeindruckt mich allerdings der Gesang. Wer hätte gedacht, dass Dave Gahan mit 55 nochmals zu so grosser Form aufläuft? Wahnsinn, wie jung der tönt!
Leider weiss ich auch nach dem x-ten Mal Hören immer noch nicht, wie die Single heisst. Deshalb begebe ich mich beim nächsten Durchlauf zu einem der DAB-Radios in unserem Newsroom, die ja glücklicherweise über ein Display verfügen, auf dem man nachlesen kann, was gerade läuft. Auf diesem steht leider gar nichts von Depeche Mode. «Ich glaube, irgendetwas stimmt mit dem Display nicht», wende ich mich an den Inside-Musikchef Jan, «oder willst du mir sagen, dass momentan NICHT die neue DM-Single läuft?» Jan beginnt zu lachen. Das dauert eine Weile. Als er fertig ist und der Sauerstoffhaushalt wieder im grünen Bereich, deutet er Richtung «Wall of Fame». Ich verstehe nicht. «Der Typ, der letzthin hier war, der blonde, der mit dem Achtziger-Outfit, das du so lustig gefunden hast…. Der nennt sich «Crimer» und das ist seine Debutsingle.» Wow!! Die Single heisst «Brotherlove», und auf die neue Depeche Mode brauche ich nun nicht mehr zu warten. Und eine kleine Prognose möchte ich auch noch wagen: Crimer wird das nächste richtig grosse Ding aus der Schweiz, alles andere wäre schlicht unverständlich.

Fähnlifrässer | Musik

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Kommentare (1)

Benjamin Frei | am 15.03.2017 um 22:33 Uhr
Au wenni am alexander sin brüeder bi, de text isch genial!


Fähnlifrässer BOOOOM-BOX! Musik dient mir seit jeher als Speichermedium. In meinem Hirn werden mit jedem Song Jahrzahlen, Stimmungen, Menschen, Gespräche, Farben, Orte und sogar Gerüche gespeichert. Sonntag, 26. März 17.00 Uhr, Türöffnung 16.30 Uhr, Palass Zofingen Chansons Madécasses (Mondrian Ensemble) In dem Programm «Chansons madécasses» des Mondrian Ensemble treffen die Liederzyklen «Chansons madécasses» von Maurice Ravel und die «Trois chansons de Bilitis» von Claude Debussy aufeinander. Neues James-Blunt-Album «The Afterlove» erscheint am 24. März «Zum Glück gibt es die Musik» Weltstar James Blunt (43), der in Verbier ein Chalet und das Pistenrestaurant La Vache besitzt, über sein neues Album «The Afterlove» sowie seine Sessions mit Ryan Tedder und Ed Sheeran. Schweizer Musikmarkt Musikumsätze lassen aufhorchen Die Schweizer Musikbranche legt wieder zu. Antreiber ist das Streaming – und ein alter Tonträger. «The Strong One» Den Fuzz als DNA im Blut Die Bell Baronets haben ihr Debütalbum am Start und gehen dabei zurück in die 60er- und 70er-Jahre. Exklusiv auf Grossleinwand Rammstein kommen nach Oftringen und Olten Der Konzertfilm «Rammstein: Paris» setzt neue Massstäbe, was die Konzertübertragung auf Grossleinwand betrifft. Der Film wird nur am 23. und 24. März in ausgewählten Kinos in der Schweiz gezeigt, darunter im youcinema in Oftringen und im Palace in Olten. «Montagslacher» Wir sind dann mal in Russland… Musikmanagement ist ein hartes Pflaster. Nicht alle sind dafür geeignet, wie unser «Montagslacher» zeigt. Depeche Mode mit neuem Album zurück «Wir wollen die Leute zum Denken bewegen» Depeche Mode sind zurück: Dave Gahan und Martin Gore über ihr neues Album, Drogenexzesse und die Demokratie. Ed Sheeran «Manchmal bin ich sehr unsicher» Der Brite Ed Sheeran ist zum neuen King of Pop aufgestiegen. Jetzt kommt sein drittes Album «÷». Der Grundton ist Schwarz Mitten in ein moralisches Minenfeld Das Basler Projekt Zeal & Ardor mischt Black Music mit Black Metal und erregt damit weltweites Aufsehen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.03.2017 Ungarn und seine Weine Rothrist
Kurse/Vorträge

20:00 - 22:00 Uhr

Die Weinhändlerin Urania Balatoni aus Brittnau stellt Ihnen an diesem Abend die ungarische Weinkultur vor. Geniessen Sie dazu selbst zubereitete ungarische Apéro-Spezialitäten. Anmeldung erwünscht.

Kontakt:
Bibliothek Rothrist, Tel. 062 794 13 36, bibliothek@rothrist.ch

Eintritt: Fr. 20.--

Website: www.bibliothek-rothrist.ch

Lokalität:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

Veranstalter:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
T 062 794 13 36
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

40+inForm Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr «40+inForm»

Fitness-Lektion im Männerturnverein für Männer an 40.

Kontakt:
robaer.43@bluewin.ch

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Männerturnverein Rothrist
Packerweg 25
4852 Rothrist
T 062 794 19 84
www.tvrothrist.ch/maennerturnverein

"Alles erfunde" Walterswil SO
Theater/Varieté

20:00 - 22:30 Uhr «Theatervorstellung»

Lustspiel in 3 Akten von Charles Lewinsky mit den Theaterfans Walterswil

Kontakt:
hans.koolen@theaterfans.ch

Eintritt: CHF 16.00

Website: www.theaterfans.ch

Lokalität:
MZH
Engelbergstrasse
5746 Walterswil SO
www.theaterfans.ch
hans.koolen@theaterfans.ch

Veranstalter:
Theaterfans Walterswil und Umgebung
Hüttenmattstr. 2
5746 Walterswil SO
T 079 453 12 48
www.theaterfans.ch