AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Kann eine Frau ein grösseres Opfer bringen?

Nein! Ich. Kaufe. Keine. Kleider.

Zalando Website

 | Bild: Zalando

Ich habe einen Plan. Ich will ein Jahr lang keine neuen Kleider mehr kaufen. Denn ich habe einfach schon mehr als genug.

Leandra Jordi

Leandra Jordi  | Bild: Leandra Jordi

31.03.2016 08:00, Leandra Jordi, 0 Kommentare

Zu viele, die einander ähneln; zu viele, die ich eh nicht anziehe. Ausserdem soll es ein kleines Statement gegen die Wegwerfgesellschaft sein. Aber – natürlich gibt es ein „aber“ – ich bin eine Frau und deshalb kann sich kaum jemand vorstellen, dass ich das durchziehe. Weil shoppen ja unser Lebensinhalt ist. Oder so. Jedenfalls ist das die Quintessenz der meisten Reaktionen, wenn ich von meinem Vorhaben erzähle. Meistens werde ich ausgelacht oder zumindest schräg angeschaut. Kaum jemand kann sich vorstellen, dass ich das schaffen könnte. Ein paar wenige finden es aber eine gute Idee. Immerhin. Nun wird es Zeit für eine kleine Zwischenbilanz:

Den Plan habe ich am 31. Oktober 2015 gefasst – habe also noch mehr als die Hälfte vor mir. Natürlich mussten ein paar Ausnahmen definiert werden. So gehören Schuhe nicht zu „Kleidern“. Denn Schuhe mag ich tatsächlich viel zu sehr, um darauf verzichten zu können. Das verstehen auch die meisten. Vor allem jene, die mich und meinen Schuhtick kennen. Und zehn Tage später kommt eine weitere Ausnahme dazu: Bandshirts. Denn das sind viel mehr Souvenirs als Kleider im herkömmlichen Sinne. Und das Alice-Cooper-Shirt war einfach zu cool, um es nicht zu kaufen. Auch das ist keine Überraschung für mein Umfeld und niemand findet, es wäre Betrug.

Aber es stellen sich des Öfteren Fragen: Was ist mit Kleidern, die ich eigentlich ersetzen müsste? Die also so kaputt sind, dass ich sie wegwerfen muss, sie aber schmerzlich vermissen werde? Ich finde, ersetzen muss drin liegen. Hab ich aber noch nicht gemacht.

Im Büro spricht mich mal jemand auf ein Röckli an, das ich noch nie getragen hab. Die soziale Kontrolle funktioniert also. Zum Glück war das Röckli ein Geschenk, ich habe nicht betrogen. Kleider schenken darf man mir also (Wink mit dem Zaunpfahl).

Wenn ich von meiner Idee erzähle, wird oft gefragt, was denn alles verboten ist. Eine Kollegin fragt mich zum Beispiel, ob Taschen auch ausgeschlossen sind. Ich sage spontan ja – und bereue es im gleichen Moment. Geht ja mehr so unter Accessoires. Das überlege ich mir noch.

Viele Frauen nennen Shoppen in der Stadt als Hobby. Ich gehöre nicht wirklich dazu, obwohl mein Kleiderschrank etwas anderes sagt. Aber das hat damit zu tun, dass ich eine fanatische Online-Shopperin bin. An einem wunderschönen Wintermorgen in Thun kommt mir jedoch die Idee, ein bisschen shoppen zu gehen – aber nein, ich darf ja nicht. Das ist das einzige Mal, dass es mir fehlt, sonst kann ich ganz gut ohne leben. Auch die zahlreichen Newsletter von Onlineshops habe ich abbestellt und freue mich über ein weniger überfülltes Postfach.

Vor kurzem war ich zehn Tage in den Ferien. Das würde hart werden, wurde mir prophezeit. Zum Glück war ich mit Menschen unterwegs, die sich so gar nicht für’s Shoppen interessieren, sondern viel mehr für Musik. Trotzdem waren wir in ein paar Läden. Aber offenbar ist das Schicksal auf meiner Seite. Als ich ein Bandshirt kaufen wollte, gab es nur noch XL. Als ich ein Bikini kaufen wollte (die Ausrede dafür hätte ich noch gefunden), gefiel mir keines. Und noch nicht mal Schuhe hab ich gekauft. 

Cafe Röckli | Magazin | Pink

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Auflösung des Magazin-Quiz' «Chilchlerber» wurde gesucht Im letzten regiolive-Magazin stellten wir zwölf Fragen über den Bezirk Zofingen. Heute lösen wir auf – und präsentieren die Gewinner/innen. Neues aus der Region: GsundZiit Mehr Wohlbefinden Unterstützen Sie Körper und Geist für einen gesunden Start in einen aktiven und kraftvollen Frühling! Das Motto im Hause Bachmann: Was es nicht gibt, wird selber gebaut Mister Roboto Der Zofinger Roger A. Bachmann formte aus einem «Luftschloss» eine marktführende Hightech-Firma im Bereich Robotik. Um den Kundenansturm zu bewältigen, erweitert er aktuell seinen Personalbestand. Neues aus der Region: Lasergame Arena Zofingen Ready for Action Die spektakulärste Lasergame-Arena der Schweiz erwartet Dich Eine Ausgabe verpasst? Regiolive Archiv Hier findest du unser E-Paper Archiv mit allen bisherigen Ausgaben des Magazins. Neues aus der Region: Le Cheval Blanc Tapas y Vino Der neue Genuss im Herzen von Zofingen Café Röckli Lasst sie doch! Es gibt Frauen, die sind von Beruf Ehefrau eines Stars. Ihre Aufgaben beschränken sich darauf, teure Kleider zu kaufen und sich über unscharfe Paparazzi-Bilder zu ärgern. Klingt stutenbissig, so ist es aber nicht gemeint. Eingekehrt wokami Frische Wok-Gerichte, bei denen man die Zutaten selber wählen kann, das ist das Konzept von «wokami». Ein kleines Testessen in reiner Männergesellschaft beweist: es funktioniert! Mein Freundebuch Stefan Wälchli Stefan Wälchli ist Ballonpilot aus Riken und sieht die Region häufig von oben. Janinas Reisen (6/6) Erlebnisbahnhof Brittnau-Wikon Janina, die neue Grafikerin bei ZT Medien, möchte die Region kennenlernen. Leandra, die Pink-Redaktorin, wohnt schon ihr ganzes Leben lang hier und sollte die Region eigentlich kennen. Aber stimmt das wirklich? Ein Streifzug durch die Region in sechs Teilen.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
23.05.2017 Männer- und Seniorenturnen Aarburg
Sport

19:00 Uhr
19:00 - 22:00 Uhr

Fit bei Sport mit Musik und Spielen, für Senioren ü65, 19.00h -20.15h und Männer ü35, 2015h – 22.00h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident : mailto:paul.karrer@pro-book.ch

Lokalität:
Turnhalle Paradiesli
Bezirksschulhaus
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Trachtenchor Oftringen Zofingen
Anderes

19:30 - 21:30 Uhr

ausser Schulferien. Wir freuen uns über neue Männer/Frauenstimmen,Probelektion jederzeit möglich.

Lokalität:
Wüest
alter Kirchweg 28
4800 Zofingen
kfwuest@hispeed.ch

Veranstalter:
Trachtengruppe

4665 Oftringen

Frauenturnverein STV Rothrist Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr

Frauenturnverein STV Rothrist

Kontakt:
Edith Ott, Tel. 062 794 39 50

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Frauenturnverein
Pilatusweg 27
4852 Rothrist

http://www.tvrothrist.ch/