AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Ein Künstler feiert

Das clowneske Reich des Ron Dideldum

Ron Dideldum präsentiert sein Atelier, in dem er auch Kurse anbieten möchte.  | Bild: guez

Der Künstler feiert seinen Geburtstag mit einem «Apéroisum Delirium», einer Dreifachausstellung und einer Installation.

13.03.2017 08:29, guez, 0 Kommentare

Man soll Feste bekanntlich feiern, wie sie fallen. Der Zofinger Künstler und Clown Ron Dideldum hat sich zu seinem sechzigsten Wiegenfest etwas Spezielles einfallen lassen. Über das Wochenende hat er sein Atelier im Amtshaus West geöffnet und seinen Geburtstag gestern mit einem «Apéroisum Delirium» gefeiert. Während eines Monats stellt er gleich in drei Zofinger Lokalen seine Werke aus. Zudem präsentiert er am Donnerstag im Jugendkulturhaus Oxil das eigens für diesen Anlass erschaffene Stück «Der imaginäre Gast».

Raum wird geöffnet

«Mein Geburtstag ist für mich eine gute Gelegenheit, mein Reich für die Bevölkerung zugänglich zu machen», sagt Ron Dideldum. Wer den hübsch ausgestatteten Raum betritt, fühlt sich in einer anderen Welt. Utensilien aus vierzig Jahren Kunstschaffen sind aneinandergereiht, verführen den Besucher in Märchenwelten und lassen Kinder staunen. Beherrschen zurzeit noch tote Utensilien die Szenerie, so soll schon bald «Leben in die Bude» kommen. «Ich plane im Herbst den Raum zu öffnen und darin Kurse sowohl für Kinder als auch für Erwachsene anzubieten», erklärt der Künstler. Das Zimmer ist dafür ideal - dank eines Vorhangs lässt es sich innert Sekunden zur Theaterbühne umfunktionieren, sodass kleine und grosse Gäste unterhalten werden können.

Vorerst legt Ron Dideldum jedoch seinen Fokus auf diesen Monat, in dem er in der Pizzeria Letzi, im Zimis Bistro sowie im Gasthof zum Goldenen Ochsen eine Dreifachausstellung präsentiert. «Ich habe das Thema jeweils auf den Raum angepasst», erklärt Dideldum, der eigentlich Waeny heisst. So sind bis 10. April im «Ochsen» zwei grosse Bilder aus Märchenwelten zu bestaunen und in der Pizzeria Letzi sind Landschaftsbilder aus der Umgebung ausgestellt. Das eigentliche Herzstück befindet sich aber im Zimis Bistro: ein 3 mal 1,2 Meter grosses Oeuvre namens «Der Zauberer und die Stadt». «Dabei geht es darum, welche Beziehung ich selbst zur Stadt Zofingen habe», so der Künstler.

Wer mehr Aktion von Ron Dideldum wünscht, ist diesen Donnerstag im Zofinger Oxil gut aufgehoben. Dort präsentiert er den «Imaginären Gast», eine Installation, die von ihm bemalt, verzaubert und mit musikalischer Unterstützung des Zofinger Perkussionisten Lukas von Büren zum Leben erweckt wird. Ob er wie Frankenstein ein atmendes Monster oder ein Kunstwerk mit Leib und Seele erschafft - man weiss es bei Ron Dideldum im Voraus nie so genau.

«Der imaginäre Gast» von Ron Dideldum am Donnerstag, 16. März, 19.30 Uhr im Oxil Zofingen.

Altstadt | Ausgang | Kultur | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Karl’s kühne Gassenschau Die Kühnen kommen nach Olten Endlich ist spruchreif, wo Karl’s kühne Gassenschau im nächsten Jahr das Spektakel «Sektor1» zeigen darf: in Olten. Die Kühnen zügeln ihren Sektor1 für die Saison 2018 auf das Areal Olten Südwest. Dienstag, 29. August 2017, 19.30 Uhr youcinema Oftringen Gratis zu André Rieu ins Kino? André Rieu gilt als Walzerkönig schlechthin. Das youcinema bringt sein legendäres Maastricht-Konzert vom vergangenen Juli auf die grosse Kinoleinwand. Wir haben Gratis-Tickets dafür. Die Herbst-/Winter-Saison kann beginnen! Volles Programm im Obristhof Konzerte, Veranstaltungen, Märkte und Kurse aller Art: Das Herbst/Winter-Angebot des Freizeitzentrums Obristhof Oftringen verspricht viel Abwechslung, Spannung und Spass. Von oben herab sieht alles ein wenig anders aus The Morning After Reisfelder in Asien? Ein plattgemachter Vorort von Detroit? Eine keltische Ausgrabungsstätte? Oder doch etwas ganz anderes? Am 16. August vor 40 Jahren starb der King of Rock’n’Roll Im goldenen Käfig Ein Besuch in Graceland. 40 Jahre nach dem Tod von Elvis Presley, dem King of Rock ’n’Roll. Rückblick von oben und im Kreis herum Einer flog übers Heitere Openair Das 27. Heitere Open Air ist bereits wieder Geschichte. Wir sagen leise «Adieu und bis im nächsten August»! Das HOA 2017 ist schon wieder Geschichte Das Volk hob zum Schluss nochmals ab Andreas Bourani beendete das 27. Heitere Open Air mit einem überzeugenden Auftritt – und das Publikum war bis zum Schluss fit! Menschliches & musikalisches Erbe Marleys Der richtige und der musikalische Sohn von Bob Marley heizten ein – dem Publikum und sich selbst. Ein prima Nachmittags-Ständchen auf der Lindenbühne Lo & Leduc & Allesgut Wer, wenn nicht die Schweizer Senkrechtstarter Lo & Leduc, könnte an einem sonnigen Sonntagnachmittag auf dem Heitern für Stimmung sorgen? Eben! Ein Geschenk an die Damenwelt Bravissimo Marco! Marco Mengoni ist schön, ziemlich jung (29) und seit Ende der Nullerjahre nach dem Gewinn einer italienischen X-Factor-Staffel - zumindest in seinem Heimatland -sehr erfolgreich.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen