AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Café Röckli

Ich darf wieder shoppen!

Illustration: Frau mit Kaffeetasse in der Hand und Laptop auf dem Tisch - Kolumnenbild Café Röckli

 | Bild: shutterstock

Ich hatte einen Plan. Ich wollte ein Jahr keine neuen Kleider mehr kaufen. Das Jahr ist an Halloween zu Ende gegangen. Wie das in den ersten Monaten funktioniert hat (gar nicht mal schlecht) konnte man an dieser Stelle im März lesen. Nun folgt das endgültige Fazit.

06.12.2016 16:27, Leandra Jordi, 0 Kommentare

Das Schöne vorweg: Der Appell im ersten Teil der Beschreibung meines Experiments hat funktioniert, denn ich habe tatsächlich Kleider geschenkt bekommen (sehr lieb, herzlichen Dank!) Ich finde, das sollte man mehr machen, Kleider tauschen oder verschenken – egal, ob an bekannte oder fremde Menschen. Auch sonst lief es anfangs recht gut. Ich bestellte Newsletter ab, drehte den Kopf bei Schaufenstern in die andere Richtung und erzählte fleissig von meinen Plänen, um die soziale Kontrolle zu aktivieren.

Allerdings habe ich mich einmal auch verkalkuliert, als ich dachte, ich bekäme ein gewisses Kleidungsstück als Ferien-Mitbringsel geschenkt – und dann wollte die Person doch das Geld dafür. Zum Kauf gezwungen quasi. Aber eigentlich ein Verstoss, klar. Und es gibt noch mehr zu beichten: Ich habe Unterwäsche gekauft. Findet aber jeder ok. Ausserdem brauchte ich neue Yoga-Leggins – und habe im gleichen Einkauf noch ein paar «normale» gekauft. Im September war ich am Oktoberfest und natürlich brauchte ich für mein Dirndl passende Schuhe. Das war das erste Mal seit Beginn des Experiments, dass ich Schuhe gekauft habe (was nach meinen eigenen Regeln aber erlaubt war). Trotzdem muss ich gestehen, dass ich bei der Gelegenheit gleich noch ein passendes Jäckchen geshoppt habe.

Anfang Oktober war ich in den Ferien in Spanien und «musste» meine Freunde zum Einkaufen begleiten. Beim Sporthersteller kaufte ich Badetücher und ein Sporttop. Richtigerweise machte mich meine neunjährige Reisebegleiterin darauf aufmerksam, dass letzteres sehr wohl in die Kategorie «Kleider» falle. Ich musste ihr recht geben und fühlte mich ein bisschen als schlechtes Vorbild. Grosszügigerweise fand das Mädchen aber, dass ein Bikini ok wäre – schade nur, dass mir kein cooles begegnete. In der Stadt besuchten wir dann noch den Lieblingskleiderladen meiner erwachsenen Freunde. Zum Glück gefällt mir diese Marke nicht und so musste ich nur die Zeit totschlagen und nicht den Willen, etwas zu kaufen. Wobei, eine Tasche wurde es dann doch. Die Kleine meinte, voll ok. Phuuu. Das hatte ich mir selber nämlich eigentlich verboten, wollte es mir aber noch einmal überlegen. Nun weiss ich auch, warum.

Mitte Oktober, also schon auf der Zielgeraden, kam ich in der Mittagspause an einem Schaufenster vorbei. Darin hing ein Kleid, das ich einfach unbedingt haben wollte. Als ich abends schon im Webshop freudig umherklickte, kam mir mein Plan plötzlich wieder in den Sinn. Ich loggte mich aus. Mittlerweilen könnte ich den Kauf nachholen – nur blöd, dass es das Kleid nun nicht mehr in meiner Grösse gibt. Trotzdem ist mein Fazit klar: Mal bewusst auf etwas verzichten (egal worauf, egal wie lange) tut gut. Ich habe die selbstgestellte Aufgabe nicht perfekt gelöst aber finde doch, dass ich es hingekriegt habe. Nur etwas bereue ich: Dass ich nicht ausgerechnet habe, wie viel Geld ich dadurch gespart habe – und wie viele Schuhe das gäbe. 

Cafe Röckli | Magazin | Pink

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


150 Jahre Lang & Co. AG Reiden Ein bunter Faden schreibt Geschichte In Reiden werden seit 150 Jahren Garne und Wolle hergestellt und in die Welt hinausgeschickt. Das Unternehmen wird in der sechsten Generation von Jakob Lang geführt. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (4/5) - Hallwyler-Gruppe Mit organisiertem Heimtransport Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (3/5) Gasthof Linde, Mühlethal: «Wir sind nicht so gerne gesehen» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder - S' Buudenässe (2/5) Raiffeisenbank Region Zofingen: «Very british» Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Alle Jahre wieder «S Buudenässe» (1/5) Das Weihnachtsessen hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in den meisten Betrieben. Wir wollten von fünf Betrieben aus der Region wissen, wie sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Weihnachten feiern. Auflösung Magazin-Quiz Messen, Messen, Messen… Im letzten Magazin-Quiz prüften wir, wie gut Sie sich bei Messen und Gewerbevereinen auskennen? Heute präsentieren wir die Lösungen – und die Gewinner! Bei Kunz precision AG wird gemessen – und zwar in höchster Präzision Zum Messen gern Präzision steht bei einem Zofinger Unternehmer an vorderster Stelle: Ernst Kunz sorgt mit seinem Team weltweit dafür, dass Maschinen immer genauer arbeiten. Kochen mit André Häfliger Osso Buco Gremolata Es muss nicht immer Wild sein im Herbst. Der Klassiker Osso Buco ist einfach zubereitet und ein Traum für verwöhnte Gaumen. Fähnlifrässer Liebe Frau Yangüela Eigentlich bin ich eher der Pentagram- als der Instagram-Typ, aber nachdem ich zum wiederholten Mal von Ihrer Erfolgsgeschichte gelesen hatte, musste ich herausfinden, wer Sie sind. Wir haben sie getestet, Ihr dürft sie behalten Solar-Ladegeräte - die Gewinner Im regiolive-Open-Air-Magazin haben wir drei preisgünstige Solarladegeräte getestet und für ziemlich brauchbar befunden. Diese Geräte verschenken wir natürlich gerne.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
24.04.2018 Mentaltraining im Golf Oberkirch LU
Kurse/Vorträge

18:30 - 21:30 Uhr «Mentaltraining im Golf»

Website: http://www.golfparks.ch/

Lokalität:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Veranstalter:
Golfpark Oberkirch
Am Hofbach 1
6208 Oberkirch LU

Männer- und Seniorenturnen Aarburg
Sport

19:00 - 22:00 Uhr «Männer- u. Seniorenturnen»

Fitness und Kondition dank Sport mit Musik und Spielen, für Senioren ü65 19.00-20.15h, für Männer ü35 20.15-22.00h

Kontakt:
Paul Karrer, Präsident paul.karrer@bluewin.ch

Website: www.mtv.pcaarburg.ch

Lokalität:
Turnhalle Paradiesli
Bezirksschulhaus
4663 Aarburg

Veranstalter:
Männerturnverein STV
Postfach 5
4663 Aarburg

Stricken...was die Nadel hält! Oftringen
Anderes

19:00 - 21:30 Uhr

Nehmen Sie Ihre Strickwaren und gute Laune mit! Für Mann und Frau jeglichen Alters!

Kontakt:
buero@obristhof.ch

Website: www.obristhof.ch/stricken-was-die-nadel-halt

Lokalität:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Veranstalter:
Freizeitzentrum Obristhof
Dorfstrasse 1
4665 Oftringen

Trachtenchor Oftringen Oftringen
Anderes

19:30 - 21:30 Uhr

Ausser in den Schulferien. Probelektion jederzeit möglich Freuen uns auf neue Männer/ Frauen Stimmen

Lokalität:
Mehrzweckhalle
Grubenweg 20
4665 Oftringen

Veranstalter:
Trachtengruppe

4665 Oftringen

Frauenturnverein STV Rothrist
Sport

20:00 - 21:30 Uhr

Frauenturnverein STV, Fitness und Koordination, Freude an der Beweglickeit

Kontakt:
Edith Ott / 062 794 39 50

Lokalität:
Neue Turnhalle Dörfli 3
Geisshubelweg 8
4852 Rothrist

Veranstalter:
Frauenturnverein
Pilatusweg 27
4852 Rothrist

http://www.tvrothrist.ch/