AgendaKarte
Inhalt
Region
Portale
AgendaKarte

Sein 14. Album «KombiNation» wird am 14. April getauft

Ein Bligg in die Zukunft

Bligg, 14. Album

Nach einer schöpferischen Pause von einem Jahr präsentiert Bligg heute Freitag sein neues Album.  | Bild: Raphael Nadler

Der Meistererzähler ist zurück! Auf seinem neuen Album «KombiNation» lässt Bligg seiner legendären Fabulierlust, Erzählkunst und musikalischen Kombinierfreude wieder freien Lauf.

10.04.2018 08:11, Ben Moser, 0 Kommentare

Das Resultat ist ein in jeder Hinsicht virtuoses Werk. Mal spielt der Musiker humorvoll mit schweizerischen Eigenarten, mal sinniert er leicht melancholisch übers Leben. Mal reichert er Songs mit feinen Zitaten aus der Schweizer Volksmusik an, mal baut er prägnante exotische Einflüsse ein.

«KombiNation» ist ohne Zweifel eine der herausragendsten Arbeiten innerhalb von Bliggs Gesamtwerk. «Das neue Werk ist eine liebevolle musikalische Momentaufnahme unseres bunten und vielschichtigen Landes», sagt Bligg.

Wie der Albumtitel schon verspricht, spielt Bligg auf seinem neuen Album wieder mit verschiedenen Genres, musikalischen Traditionen, Kulturen und Inhalten. Präzise beobachtend und textlich brillant umgesetzt, genau so, wie man es von ihm, dem experimentierfreudigen Tüftler, gewohnt ist. Wer etwas genauer hinhört, merkt, dass der Musiker sein Schaffensspektrum auf «KombiNation» in verschiedene Richtungen erweitert hat.

Verschiedenste Einflüsse

Auf Bliggs neuem Album findet sich eine illustre Versammlung verschiedenster Einflüsse – sowohl musikalisch als auch inhaltlicher Natur. Dabei koexistiert ein Nachbarschaftsstreit («Ja, aber ... ») oder eine Keilerei in einer Beiz («Stammtisch») bestens mit philosophischen Betrachtungen darüber, wer man eigentlich überhaupt ist – oder für andere sein soll («Us Mänsch», «Chrüzig», «Im freiä Fall»), spektakuläre Liebeskapriolen, die sich entlang des ABCs («MoMoII») entspinnen, wirken neben dramatischen Entwicklungen im Rotlichtviertel («Milieu») regelrecht aphrodisierend. In «Tüüfels Chuchi» stehen ganz besondere Köche am Herd und in «Wörter us Gold» zocken genau die gleichen Protagonisten um einen wertvollen Schatz.

Wenn der Grossvater mitsingt

In «Was s’Mami geh hätt» wackelt die Hütte äusserst vielversprechend, während in «S’Blaue vom Himmel» bereits wieder gelogen wird, dass sich die Balken biegen. Und in «Schnee» denken zwei gestandene Männer darüber nach, was nach ihnen wohl kommen mag.

Allen Songs gemein ist die Virtuosität, mit welcher Bligg sie erzählt und arrangiert hat. Dabei hat der Künstler punktuell auch mit älteren und jüngeren Weggefährten zusammengearbeitet. Marc Sway, Rapper XEN oder Sänger ZID finden sich auf dem Album genauso, wie Gastauftritte von Gabirano, Hausi Leutenegger und Bliggs Grossvater.

Musikalisch lässt sich «KombiNation» nicht in eine Schublade stecken. Zu vielfältig und vielschichtig ist das Repertoire, das Fred Hermann (HitMill) und Bligg zusammen in Monaten der intensiven Studioarbeit geschaffen haben. Und genau darin liegt die Kraft dieses grossen Albums: Durch seine inhaltliche und musikalische Heterogenität ist «KombiNation» ein präzises, eindringliches und liebevolles Abbild der Schweiz im Jahr 2018, mit all ihren verschiedenen Kulturen, Traditionen, Überzeugungen und Lebensweisen. «KombiNation» ist ein lebendiges Wesen, in dem ein leidenschaftliches Herz schlägt», sagt Bligg.

www.bligg.ch

Kunst | Musik

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Der grosse Chlausmärt lockte zahlreiche Schau- und Kauflustige nach Sursee Viel Betrieb am traditionellen Chlausmärt Sie ist seit 20 Jahren erfolgreich mit ihrer Band unterwegs. Jetzt kommt sie nach Zofingen Weihnachtszauber mit Marie Louise Werth Marie Louise Werth gehört unbestritten zu den begnadetsten und erfolgreichsten Sängerinnen und Musikerinnen der Nation. Im Dezember 2018 startet sie ihre erste Solo Weihnachtstournee durch die Schweiz und feiert damit zugleich das 20 Jahre Jubiläum ihrer Band. Viel Programm im Kulturwerk 118 LexRock zum 8. und weitere Highlights im Kulti Das Kulturwerk 118 hat im Dezember einiges zu bieten. Die Veranstaltungsreihe LexRock wartet mit der achten Ausgabe. Mit dabei, «The Weight» aus Österreich und die heimische Band «The Korks». Nebst Rock hat das Kulti auch Indie, Folk und Death Metal im Programm. Und an Weihnachten wird es kuschelig und gemütlich. Regiokönstler, Teil 1: Dylan Gonzalez «Ds Equimpment spelt gar kei Rolle, sondern meh was du demet machsch» In unserem neuen Format «Regiokönstler» stellen wir Leute aus der Umgebung vor, die etwas Kreatives erschaffen. Sei es im Bereich Fotografie, Design, Film oder Musik - Regiokönstler thematisiert sowohl die Kreationen als auch die Personen dahinter. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir haben eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammengestellt, damit Ihr nie mehr etwas verpasst! Gölä-Konzert zum 40 Jahre Jubiläum von Otto’s Rockmusiker Gölä im ausführlichen Regiolive-Interview Zum 40 Jahre Jubiläum veranstaltete Otto’s ein Live-Konzert mit Gölä. 3000 Kunden konnten beim Gig des Rockmusikers dabei sein. Vor dem Konzert erhielt Regiolive ein Exklusiv-Interview. Gölä spricht über sein Urchiges Leben, Unterhosen, Hütten bauen, Reisen und Geld. Und ob Gölä auch jodeln kann, sehen Sie selbst. Der Samichlauseinzug lockte viele Besucher auf die Strasse Ein Brauchtum mit viel Tradition Es ist das Brauchtum-Highlight der Gemeinde. Der Samichlauseinzug in Oberkirch zieht Jahr für Jahr Hunderte auf die Strasse. Geisslechlöpfer, Trychlergruppen und Kinder mit Laternen sorgten für eine tolle Geräuschkulisse und einen hell erleuchteten Umzug. Ausgang in der Region Zofingen Was läuft das Wochenende? Startet vorbereitet in das Wochenende: Wir haben eine Liste mit einigen Veranstaltungen und Ausgangsmöglichkeiten in der Nähe zusammengestellt, damit Ihr nie mehr etwas verpasst! Ausstellung im Kleinformat im Obristhof Oftringen Verliebt in Licht- und Farbstimmungen Am Samstag, 24. November, um 14 Uhr, eröffnet Johanna Gerigk ihre Ausstellung im Rahmen der Ausstellungsreihe «Kleinformat» im Kulturcafé Obristhof. Die Zofingerin zeigt ihre Aquarell- und Acrylbilder. Die Ausstellung dauert bis am 22. Dezember. An der 22. Jazz-Soirée im Stadtsaal bewies der Jazzclub Zofingen bei der Bandauswahl Mut Traditionelle Zöpfe teilweise abgeschnitten Der Anlass, zu dem der Jazzclub Zofingen jedes Jahr im November einlädt, war auch in diesem Jahr wieder voll besetzt.
Neue Artikel werden geladen
zurück