AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
Heitere regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Sein 14. Album «KombiNation» wird am 14. April getauft

Ein Bligg in die Zukunft

Bligg, 14. Album

Nach einer schöpferischen Pause von einem Jahr präsentiert Bligg heute Freitag sein neues Album.  | Bild: Raphael Nadler

Der Meistererzähler ist zurück! Auf seinem neuen Album «KombiNation» lässt Bligg seiner legendären Fabulierlust, Erzählkunst und musikalischen Kombinierfreude wieder freien Lauf.

10.04.2018 08:11, Ben Moser, 0 Kommentare

Das Resultat ist ein in jeder Hinsicht virtuoses Werk. Mal spielt der Musiker humorvoll mit schweizerischen Eigenarten, mal sinniert er leicht melancholisch übers Leben. Mal reichert er Songs mit feinen Zitaten aus der Schweizer Volksmusik an, mal baut er prägnante exotische Einflüsse ein.

«KombiNation» ist ohne Zweifel eine der herausragendsten Arbeiten innerhalb von Bliggs Gesamtwerk. «Das neue Werk ist eine liebevolle musikalische Momentaufnahme unseres bunten und vielschichtigen Landes», sagt Bligg.

Wie der Albumtitel schon verspricht, spielt Bligg auf seinem neuen Album wieder mit verschiedenen Genres, musikalischen Traditionen, Kulturen und Inhalten. Präzise beobachtend und textlich brillant umgesetzt, genau so, wie man es von ihm, dem experimentierfreudigen Tüftler, gewohnt ist. Wer etwas genauer hinhört, merkt, dass der Musiker sein Schaffensspektrum auf «KombiNation» in verschiedene Richtungen erweitert hat.

Verschiedenste Einflüsse

Auf Bliggs neuem Album findet sich eine illustre Versammlung verschiedenster Einflüsse – sowohl musikalisch als auch inhaltlicher Natur. Dabei koexistiert ein Nachbarschaftsstreit («Ja, aber ... ») oder eine Keilerei in einer Beiz («Stammtisch») bestens mit philosophischen Betrachtungen darüber, wer man eigentlich überhaupt ist – oder für andere sein soll («Us Mänsch», «Chrüzig», «Im freiä Fall»), spektakuläre Liebeskapriolen, die sich entlang des ABCs («MoMoII») entspinnen, wirken neben dramatischen Entwicklungen im Rotlichtviertel («Milieu») regelrecht aphrodisierend. In «Tüüfels Chuchi» stehen ganz besondere Köche am Herd und in «Wörter us Gold» zocken genau die gleichen Protagonisten um einen wertvollen Schatz.

Wenn der Grossvater mitsingt

In «Was s’Mami geh hätt» wackelt die Hütte äusserst vielversprechend, während in «S’Blaue vom Himmel» bereits wieder gelogen wird, dass sich die Balken biegen. Und in «Schnee» denken zwei gestandene Männer darüber nach, was nach ihnen wohl kommen mag.

Allen Songs gemein ist die Virtuosität, mit welcher Bligg sie erzählt und arrangiert hat. Dabei hat der Künstler punktuell auch mit älteren und jüngeren Weggefährten zusammengearbeitet. Marc Sway, Rapper XEN oder Sänger ZID finden sich auf dem Album genauso, wie Gastauftritte von Gabirano, Hausi Leutenegger und Bliggs Grossvater.

Musikalisch lässt sich «KombiNation» nicht in eine Schublade stecken. Zu vielfältig und vielschichtig ist das Repertoire, das Fred Hermann (HitMill) und Bligg zusammen in Monaten der intensiven Studioarbeit geschaffen haben. Und genau darin liegt die Kraft dieses grossen Albums: Durch seine inhaltliche und musikalische Heterogenität ist «KombiNation» ein präzises, eindringliches und liebevolles Abbild der Schweiz im Jahr 2018, mit all ihren verschiedenen Kulturen, Traditionen, Überzeugungen und Lebensweisen. «KombiNation» ist ein lebendiges Wesen, in dem ein leidenschaftliches Herz schlägt», sagt Bligg.

www.bligg.ch

Kunst | Musik

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Oftringen, Obristhof, Samstag, 29. September Fotografieren mit dem Profi Bewegte Motive stellen immer eine besondere Herausforderung an die Fotografierenden dar. Im Kurs «Kinder und bewegte Motive fotografieren» im Obristhof Oftringen am 29. September kann man sich diese Fertigkeit aneignen. Karussell und Zuckerwatte sorgen für Begeisterung Stimmen und Impressionen der Chilbi Sursee Am Wochenende vergnügten sich zahlreiche Besucher an der Chilbi in Sursee. Diverse Attraktionen sowie das kulinarische Angebot sorgten für viel Freude. Stimmen zur diesjährigen Chilbi finden Sie im Video. Auch eine prominente Person war unter den Gästen. Elf Jazz- und Blues-Bands auf drei Bühnen Die New Orleans Night feiert ihr 25-Jahre-Jubiläum Das New-Orleans-Jazz-Festival geht bereits zum 25. Mal über die Bühne. Was vor 24 Jahren begann, ist heute aus dem Eventkalender nicht mehr wegzudenken. Auf die Gäste warten Jazz- und Blues-Klänge sowie verschiedene Leckerbissen aus der Kreolischen Küche. Heisse Beats, rhythmische Tänze und eine ausgelassene Stimmung in Nottwil Impressionen Salsa Night 2018 Magic Night am Mittwoch, 8. August, 17 Uhr, Heiternplatz Zofingen «Niemand lebt nur auf der Sonnenseite» Mit über 50 Millionen verkauften Platten und Hits wie «I’m Outta Love» oder «Paid My Dues» hat sich Anastacia ihren Platz im Pop-Olymp längst erobert. Nun beehrt sie erstmals auch den Zofinger Hausberg. Tanzen, gute Musik und coole Drinks Die Beachbar lädt zur Openair Salsa Night Am Freitag 20. Juli und Freitag 10. August verwandelt sich die Beachbar wieder in eine total karibische Atmosphäre. Die traditionellen Salsa Nights warten auf die Gäste. Dann heisst es wieder, ab auf die Tanzfläche und feiern. Apéro, Musik und Bräteln 1. August-Feier im Strandbad Sursee Auch dieses Jahr findet eine 1. August-Feier im Strandbad Sursee statt. Mit dabei ist auch Stadtpräsident Beat Leu. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Julian von Flüe & Band, für die Gäste stehen Grill und Infrastruktur zum Bräteln zur Verfügung. «Wir haben einen guten Mix» Das Städtlifäscht verspricht gute Unterhaltung Am Samstag lockt ein abwechslungsreiches Programm die Leute ins Städtli. Auf drei Bühnen spielen verschiedene Formationen. 20 Bars und Stände sorgen für das leibliche Wohl. Ein Highlight: Kunz singt mit Kindern und Jugendchören. Ausstellung neoscope 18 noch bis 10. Juni im Kunsthaus Zofingen Filme und Archivmaterial von zofiscope 1974 Im Herbst 2017 fand der Auftakt zur dreiteiligen Ausstellungsreihe neoscope statt, die nun in die zweite Runde geht. Am Samstag, 5. Mai, um 17 Uhr, findet die Vernissage statt. Neue Ausstellung in der Galerie Geissbühler Die Einführung erfolgt durch Kulturjournalistin Madeleine Schüpfer, Olten, An der Vernissage wird ein Apéro offeriert. Die Galerie befindet sich an der Bärengasse 6 in Zofingen.
Neue Artikel werden geladen
zurück