AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

FINALE!!! regiolive-Barhopping (10/10) Key 69

3 Redaktoren, 6 Stunden, 10 Bars

«Gömmer no eis go zieh?» – eine Frage, die in Zofingen gerne mit Ja beantwortet wird, kann man doch in der Altstadt in zehn ganz unterschiedlichen Bars/Pubs seine Kehle netzen. Das berühmt-berüchtigte regiolive-Trio adi, guez & schwe hat alle besucht. Hintereinander. An einem Abend.

06.10.2016 15:30, schwe, 0 Kommentare

Der «Bar-Hopping-Abend», zu dem die Onlineredaktion selbstverständlich gezwungen werden musste, startete bereits vorbelastet, haben die Herren schwe und guez doch früher in der Ochsenbar selbst Hand an den Bierhahnen angelegt. Viel hat sich bisher verändert – die schwarzen Wände sind glücklicherweise geblieben. Dass Kameramann adi übrigens bereits am Startort eine Kollision mit einem Stuhl provozierte, hat (noch) gar nichts mit seinem Alkoholkonsum zu tun!

Im Pub Zum Tor verlor das Trio infernale dann seine Jungfräulichkeit – es war das einzige Lokal, in dem noch keiner der Bar-Hoppers war – und man wurde angenehm überrascht. Nicht nur vom redeseligen Wirt Haki, auch der stylische Brockenhausgroove überzeugte. So sehr, dass sich schwe bereits jetzt überlegte, den Abend doch lieber im weichen Sessel zu verbringen….

…aber nichts da: weitere acht flüssige Ernährungsstellen warteten, wobei bereits in der Bar Dolce Vita der erste Hunger aufkam. Kein Problem, schliesslich gehört zu dieser ein Restaurant – zu Bier (schwe & adi) und Weisswein (guez) wurden also köstliche Pizze erledigt. «Echli bödele muess halt sii…»

In der Plätzli-Bar ging es den Dreien dann bereits zum ersten Mal hundeelend. Glücklicherweise nur in dem Sinne, dass im Fernsehen Hundeclips liefen – aber keine Angst, die sympathischen Wirte Tanja und Elmi sind nicht etwa Hundefetischisten. Zufälligerweise lief auf SRF einfach ein Naturdok, welcher dann aber aufgrund Bier & Wein No. 4 nicht mehr lange interessierte.

Interessanter war dann, wie sich die frisch eröffnete Federal-Bar präsentieren würde. Zugegebenermassen nicht viel anders als vorher. Kunstvolle Bilder und bequeme Sessel luden dazu ein, etwas länger zu verweilen. Der von einem Gast empfohlene Whisky blieb dann aber doch in der Flasche. Schliesslich soll man ja nicht durcheinandertrinken – auch nicht in Massen!

Die leicht angesäuselte Masse aus adi, schwe und guez begab sich dann alsbald ins Pub 4 You – und siehe da: das Trio kann auch zu Kaffee lustig sein! Bei der ersten Alkoholpause (es sollte übrigens auch die letzte sein…) wurde dem Körper etwas Erholung gegönnt. Nicht aber den Sinnen: Denn das reiche Angebot an Spielen überwältigte und guez war knapp davor, seine Flipper-Sucht wieder aufzunehmen.

Guez hat mittlerweile ebenfalls zum Bier gewechselt, was ihm nicht wirklich zu bekommen schien: Wie ist es sonst zu erklären, dass er seinen Videobeitrag im Schlüssel-Pub mit heraufgezogenen Hosen an der Pole-Dance-Stange machte? Selbstverständlich nicht perfekt – aber auch die Profis müssen ab einer gewissen Betrunkenheit schliesslich kapitulieren!

In Catias Jägerstübli – Catia ist jene nette Frau, die zuvor die Plätzli-Bar führte – war dann erstmal Staunen angesagt: Es gibt sie tatsächlich immer noch, die Einlegervereine! Wir indes legten uns wiederum gelbe und weis­se Flüssigkeiten ein und merkten langsam aber sehr unsicher, dass es nicht die ersten waren: ein Blick in den 3D-Spiegel macht in dieser Verfassung nämlich sehr trümmlig!

Spätestens im Havanna merkten wir, dass wir nicht die einzigen Bar-Hoppers sind, begegneten wir doch gewissen Gästen nun bereits zum dritten Mal während des Abends. Nur machten diese mit Verlaub den leicht besseren Eindruck als die regiolive-Gesandtschaft. Die als trauriger Höhepunkt dann einfach davonlief… Zum Notieren: An solchen Abenden vor Eintritt jeweils abmachen, wer die Runde bezahlt!

Tatsächlich erreichten wir kurz vor der Polizeistunde das Ziel in Form des Key69. Dass Wirt Segi uns mit einem grossen Hallo begrüsste, war zu erwarten. Dass er aber adi dann ein Fidschi-Wasser ausschenkte, beleidigte schon fast unsere Lebern. Aber immerhin labten sich schwe und guez noch an einem allerletzten Bierchen. Was dann doch zum berühmten «einen zuviel» wurde….

Altstadt | Ausgang | Regiolive-TV | Zofingen

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Open-Air-Varieté Ein Spektakel-Fest für alle – ab heute in Olten Das Varieté Pavé bot in Zofingen wilde Poesie, Komik und Artistik in Einem. Ab heute Freitag gastiert es in Olten. Freitag 28.07.2017, Platz der Begegnung in Aarburg, ab 18.00 Uhr 26. Woog-Open-Air Legendär, berühmt und berüchtigt: Der Sommernachts-Event an der Aarbiger Woog. Sommer hinter dem Oxil Die Sommerbar-Tankstelle löscht den Durst Das OXIL löscht auch während des Sommers den kulturellen Durst. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit Zofingen (OJAZ) und engagierte Jugendliche betreiben während den Sommermonaten bei der alten Tankstelle hinter dem Lokal eine Sommerbar. Freitag, 28. Juli 17, 20.00 Uhr, PALASS Zofingen ABELIA SAXOPHONE ENSEMBLE Acht Saxophonisten aus den besten Bläserklassen der Konservatorien von Grossbritannien. Unwetter in Uerkheim «So was habe ich noch nie erlebt» «So was habe ich noch nie erlebt», sagt Ruedi Rothenbühler, seit 60 Jahren in Uerkheim wohnaft. Unwetter in Zofingen Nachgefragt bei Peter Ruch Die Unwetter vom Samstagabend in Zofingen haben halb Zofingen geflutet. ZT-Redaktor Raphael Nadler hat Impressionen eingefangen und beim Einsatzleiter der Stützpunktfeuerwehr Zofingen, Kdt Peter Ruch, nachgefragt. Kinderfest Zofingen Ein Umzug wie aus dem Bilderbuch Am Freitagmorgen wurde in Zofingen der traditionelle Kinderfestumzug abgehalten – wir haben Impressionen davon! Degen Bier Zofingen Das Unikat aus dem Bierlabor Nach 45 Jahren hat Zofingen wieder eine eigene Brauerei. Per Zufall. In der Produktion überlässt Claude Degen aber nichts dem Zufall. Lust auf Kunst? Malen mit einer Profikünstlerin Im Zofinger Piazza-Studio werden Sommer-Malkurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit Rosa Lorenzo angeboten. Safenwil, Gleis 1 Baska Bar Bistro, Safenwil In der ehemaligen Schalterhalle des Bahnhofes Safenwil kann man seit kurzer Zeit in gemütlicher Atmosphäre Kaffee trinken. Ein Ticket braucht man dafür nicht.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
21.07.2017 Schaufensterausstellung Zofingen
Ausstellungen/Messen

08:00 - 22:00 Uhr

Kunst für den Frieden. Werke von Salam Ahmad, Eva Borner, Ishita Chakraborty, Lionel Keller

Kontakt:
Kunsthaus Zofingen

Eintritt: frei

Website: kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

In der Bibliothek is(s)t man gerne! Rothrist
Anderes

16:00 - 19:00 Uhr «Essen in der Bibli»

Jeden Freitag während der Sommerferien übernehmen angehende Sechstklässler den Ausleihdienst. Die Schülerinnen und Schüler backen zudem feine süsse und salzige Waffeln zum sofortigen Verzehr.

Kontakt:
Tel: 062 794 13 36 / info@bibliothek-rothrist.ch

Eintritt: 0.00

Website: www.bibliothek-rothrist.ch

Lokalität:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

Veranstalter:
Schul- und Gemeindebibliothek
Bachweg 18
4852 Rothrist
T 062 794 13 36

Grill-Buffet im Lindenhof Oftringen
Anderes

18:00 Uhr «Grill-Buffet»

Gerne verwöhnen wir Sie mit einem reichhaltigen Angebot vom Grill: Fleisch und Wurstwaren, Krustentiere und Fisch, feine Beilagen, ein Salat- und Dessertbuffet.

Kontakt:
info@lindenhof-oftringen.ch

Eintritt: CHF 50.00 pro Person à discrétion

Website: www.lindenhof-oftringen.ch/events

Lokalität:
LINDENHOF Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen
www.lindenhof-oftringen.ch
info@lindenhof-oftringen.ch

Veranstalter:
Lindenhof Oftringen
Lindenhofstrasse 21
4665 Oftringen