AgendaKarte
Inhalt
Sortierung
regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
AgendaKarte

Fähnlifrässer Geschenktipp

Anderthalb Tonnen Freude schenken

Camper Bett

 | Bild: faibels.ch

In den letzten Jahren habe ich regelmässig über Weihnachten gelästert, übers Christkind und überhaupt über die sinnentleerte Schenkerei, die Schenkende und Beschenkte oft genug in ein wahres Dilemma stürzt.

Porter

 | Bild: Raphael Nadler

30.11.2016 08:00, schwe, 0 Kommentare

Diese Zeiten gehören nun der Vergangenheit an! Seit gestern weiss ich nämlich, dass es – wenn man lange und intensiv genug sucht – durchaus sinnvolle Geschenke gibt (die keinen Alkohol enthalten). Wir gehören zu den Neandertalern, die keinen Werbestopp-Kleber am Briefkasten haben. Ich lese deshalb Mode-Kataloge wie den von Conleys, la Redoute, Heine und wie sie alle heissen. Ich finde, es tut gut, 300 Seiten durchblättern und den Katalog danach mit der Gewissheit ins Altpapier befördern zu können, dass man nichts von all dem Modefuzzi-Zeug jemals bestellen, geschweige denn tragen würde.
Gestern lag da allerdings ein Katalog, der war mir bisher unbekannt: er heisst aus unerfindlichen Gründen «Faibels». In diesem Katalog gibt’s etwas salopp gesagt eigentlich alles, was man nicht braucht, aber trotzdem gerne hätte. Und es gibt den «Camper»! Der «Camper» ist eine auf den ersten Blick verblüffend echte Attrappe des VW T1-Busses, in dem sich ein Bett befindet. Cool! Ein VW-Bus im Schlafzimmer ist ja an sich eine schöne Idee, wobei: warum sollte ich in einem engen Bus schlafen, in dem die Luft knapp wird? Oder richtet sich das Angebot an Kinder, jedenfalls betont man im Faibels–Katalog, dass für diesen Camper «weder Führerschein noch Volljährigkeit nötig» sind (Was wenig erstaunlich ist, da in diesem «Camper» ein Motor fehlt)?
Wir haben also eine beinahe massstabgetreue Attrappe eines VW-Busses, darin ein Bett und «viel Staufläche». Die Innenausstattung darf der Kunde selber bestimmen, möglich ist z.B. der Einbau einer Minibar oder eines Fernsehers. Ach ja, das Holz stammt aus Portugal (was daran gut sein soll, kann ich nicht sagen).
Das waren die erfreulichen Infos, nun zu den drei eher problematischen Fragen, die man sich zum «Camper» stellen muss: 1. Wie bringt man einen vier Meter langen, zwei Meter zwanzig breiten und ein Meter fünfundachtzig hohen Bus in ein Schlafzimmer? 2. Warum zur Hölle wiegt das Ding, das ja nur eine Attrappe ist, mit 1426 Kilogramm so viel wie das Original? 3. Wer in der Welt würde für eine Attrappe eines VW-Busses, den man schön restauriert bereits ab gut 20‘000 Franken erwerben kann, 59‘390 Franken bezahlen? Die letzte Frage kann ich vermutlich beantworten: es könnten dieselben Menschen sein, die sich im selben Katalog bereits das 2-Mann-U-Boot «Nemo» (390‘000 Franken) oder den «Jetlev-Flyer» mit 225 PS-Motor (225‘000 Franken) bestellt haben. Waren Sie das?

Fähnlifrässer

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Der Fähnlifrässer - das prähistorische Wesen Fremdklicken Heute feiern wir den Tag des Online-Datings. Bevor ich mitfeiern kann, muss ich mir allerdings überlegen, was man am Online-Dating gut finden könnte. Fähnlifrässer Tabak und schlappe Pfeifen Die Franzosen sind uns in Vielem voraus. Zu diesem Vielen gehört allerdings weder die Musik, noch das Bierbrauen, soviel vorweg. Fähnlifrässer 140 Zeichen Form follows Function. Das sagen Designer und es leuchtet ein. Was passiert, wenn das Prinzip vernachlässigt wird, zeigen zahlreiche Designer-Zitronenpressen aus den 80igern, die wohl rattenscharf aussehen, aber höchstens zwei Drittel des verfügbaren Saftes aus der Zitrone pressen. Fähnlifrässer Durchblick durch Blick Es gibt wenige Fragen, auf die der Blick keine Antwort parat hat. Es gibt allerdings auch wenige Antworten im Blick, die konkret etwas mit den Fragen zu tun haben. Fähnlifrässer Kuschelschock Junge Leute tun mir manchmal ein wenig leid. In einer Zeit, in der sich 50-Jährige wie 30-Jährige fühlen und sich anziehen wie 20-Jährige, ist es für die Jugend fast unmöglich geworden, die Alten in irgendeiner Weise zu schockieren. Fähnlifrässer Ich kann nicht Ich kann nicht singen. Ich kann nicht Italienisch. Ich kann nicht stricken. Ich kann nicht Schach spielen. Fähnlifrässer zum «Reporter» vom 09.04.2017 auf SRF Das Banalgetikum Am Sonntagabend endlich wieder mal ein Lichtblick am öden Schweizer TV-Himmel: Die Sendung «Reporter» portraitiert den mittlerweile beinahe Kult-Status geniessenden «Cannabis-Apotheker» Manfred Fankhauser. Leider überwiegt am Ende der Sendung beim Betrachter das Gefühl von Ohnmacht und Wut. Fähnlifrässer Dr Bünzli bin ig Nach dem Einkaufen am Freitagnachmittag fahre ich gerne einen Umweg über den Heitern oder an die Wigger. Wenn es das Wetter erlaubt, setze ich mich auf eine Bank, rauche eine Zigarette, trinke eine Cola aus der 3dl Dose und schaue anderen Erdenbewohnern bei dem zu, was sie tun. Fähnlifrässer BOOOOM-BOX! Musik dient mir seit jeher als Speichermedium. In meinem Hirn werden mit jedem Song Jahrzahlen, Stimmungen, Menschen, Gespräche, Farben, Orte und sogar Gerüche gespeichert. Fähnlifrässer Brother Love vs. Depeche Mode Viele der musikalischen Gäste, die unsere Freunde vom Radio Inside zum Interview empfangen, sind mir gänzlich unbekannt. Der junge, blonde Wuschelkopf, der sich kürzlich an der hauseigenen «Wall of Fame» verewigte, war es auch.
Neue Artikel werden geladen
Neue Veranstaltung erfassen
28.07.2017 Schaufensterausstellung Zofingen
Ausstellungen/Messen

08:00 - 22:00 Uhr

Kunst für den Frieden. Werke von Salam Ahmad, Eva Borner, Ishita Chakraborty, Lionel Keller

Kontakt:
Kunsthaus Zofingen

Eintritt: frei

Website: kunsthauszofingen.ch

Lokalität:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen

Veranstalter:
Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12
4800 Zofingen
T 062 751 48 29
www.kunsthauszofingen.ch

In der Bibliothek is(s)t man gerne! Rothrist
Anderes

16:00 - 19:00 Uhr «Essen in der Bibli»

Jeden Freitag während der Sommerferien übernehmen angehende Sechstklässler den Ausleihdienst. Die Schülerinnen und Schüler backen zudem feine süsse und salzige Waffeln zum sofortigen Verzehr.

Kontakt:
Tel: 062 794 13 36 / info@bibliothek-rothrist.ch

Eintritt: 0.00

Website: www.bibliothek-rothrist.ch

Lokalität:
Schul- und Gemeindebibliothek Rothrist
Bachweg 18
4852 Rothrist
www.bibliothek-rothrist.ch
info@bibliothek-rothrist.ch

Veranstalter:
Schul- und Gemeindebibliothek
Bachweg 18
4852 Rothrist
T 062 794 13 36

Bier am See Sursee
Partys/Feste

17:00 - 22:30 Uhr «Bier am See»

Die Braustation Sursee lädt zu "Bier am See" ein.

Website: https://www.braustation.com/

Lokalität:
Mariazell
Sursee
6210 Sursee

Veranstalter:
Braustation Sursee
Merkurstrasse 20
6210 Sursee