Promi2Cook - 6 Staffel
Inhalt
Sortierung
Altstadt regiolive.tv radioinside.ch ZT-news
Promi2Cook - 6 Staffel

Anita Neuenschwander bei promi2cook 2015

Am Anfang war die Suppe mit Wienerli

Sie liebt die währschafte Küche: Anita Neuenschwander in der Küche des Restaurants Bahnhof in Aarburg. schwe  | Bild: schwe

Bereits im Primarschulalter wurde Anita Neuenschwander unfreiwillig zur Köchin der Familie ernannt. Trotzdem hat sich die reine Autodidaktin bis heute die Freude am Kochen bewahrt.

26.11.2015 08:18, schwe, 0 Kommentare

«Meine Mutter war berufstätig und hatte keine Zeit zum Kochen. Da ich als jüngste von drei Geschwistern meistens bereits um 11 Uhr schulfrei hatte, war klar, dass ich das Mittagessen zubereiten musste», erinnert sich Anita Neuenschwander im Gastraum des Gasthofes Bahnhof in Aarburg, wo sie seit bald 10 Jahren vorwiegend im Service, aber hin und wieder auch in der Küche arbeitet, an ihre Kindheit zurück. «Menu-Vorschläge hat die Mutter keine gemacht, sie hat lediglich gesagt, ich solle mal schauen, was es im Kühlschrank hat. Da ich anfangs keine Ahnung vom Kochen hatte, gab es so lange Suppe und Wienerli, bis die Geschwister protestierten», lacht Neuenschwander, die sich seither längst zu einer versierten Köchin gemausert hat. «Zum Glück brachte die ältere Schwester bald einmal ein Kochbuch aus der Kochschule mit nach Hause, das hat mir sehr geholfen. Ebenfalls prägend bis heute ist die Tatsache, dass wir in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen sind und darum sehr strikt darauf geachtet wurde, dass nur saisonale Zutaten verwendet wurden, die erschwinglich waren. Vieles haben wir auch direkt beim Bauern selber gepflückt.»

Zuallererst muss es saisonal sein

Nach der Schule besuchte Neuenschwander in Langenthal die Hauswirtschaftsschule und arbeitete in einer grossen Familie als Köchin. Spass hatte sie schon immer daran, so viel wie möglich selber zu machen, auch später, als sie selber eine Familie gegründet hatte: «Guetzli, Bretzeli, Spätzli, Pasta – alles hab ich selber zubereitet und würde es auch heute noch gerne tun, wäre ich nicht 100% berufstätig.» Ihren Kochstil beschreibt Neuenschwander als gut bürgerlich und währschaft. Das Allerwichtigste ist für sie bis heute, dass nur saisonale Zutaten den Weg in die Pfanne finden. «An Erdbeeren mitten im Winter werde ich mich nie gewöhnen können!»

Von promi2cook hatte Neuenschwander in der Zeitung erfahren. «Mit einigen Freunden, die allesamt sehr gut kochen, diskutierten wir darüber, ob wir uns anmelden sollen. Am Ende war ich allerdings die einzige, die sich wirklich traute», sagt Neuenschwander und wundert sich immer noch ein wenig darüber, dass sie dann wirklich ausgewählt wurde.

Aufgepasst auf die Stirnfransen

«Das Menu stand ziemlich schnell fest: Flambiertes Pouletfleisch an Rosmarinsauce, selbstgemachte Spätzli und Bohnenbündchen, dabei fühle ich mich sicher, schliesslich habe ich es bereits mehrfach gekocht, auch hier im Bahnhöfli als Mittagsmenu. Das einzige was etwas heikel werden kann, ist das Flambieren. Beim ersten Versuch vor Jahren waren meine Stirnfransen jedenfalls weg, aber seither weiss ich immerhin: Nie unter dem Dampfabzug flambieren!». So spricht eine wahre Autodidaktin, die übrigens findet, dass sie mit dem Schwinger Kilian Wenger genau den richtigen Promi-Assistenten gezogen hat. «Wenger ist ein sehr sympathischer, ruhiger Typ. Ich könnte mir vorstellen, dass er ein Bauernsohn ist und man ihn in der Küche durchaus brauchen kann. Ich denke, er wird für den Spätzliteig zuständig sein, aber im Grunde spielt das keine Rolle», ist Neuenschwander überzeugt. Optisch seien sie und der Hüne Wenger bestimmt ein gutes Team und sowieso sei der Wettbewerb an sich zweitrangig. «Ich freue mich wahnsinnig auf die Sendung, auf die Ambiance, auf Wenger, ja eigentlich auf alles! Ich war schon überglücklich, dass man mich ausgewählt hat.» Etwas unangenehm könnte es für Anita Neuenschwander, die sich normalerweise lieber im Hintergrund betätigt, erst nach der Ausstrahlung der Sendung werden: «Es werden sicher viele Reaktionen von unseren Gästen im Bahnhöfli kommen.» Und mit einem Augenzwinkern fügt sie an: «Ich habe vorsichtshalber mal allen gesagt, die Sendung werde erst im Januar ausgestrahlt!»

Sehen Sie Anita Neuenschwander und Kilian Wenger in Aktion am 28. und 29. November jeweils ab 17:10 Uhr auf Tele M1

Promi2cook

Kommentar schreiben

Dein Eintrag wird überprüft und so schnell wie möglich online gestellt.


Zu diesem Artikel gibt es bisher keine Kommentare


Nach der Arbeit kommt der Lohn! Preisübergabe an die promi2cook-Gewinner 2015 Die promi2cook-Staffel 2015 fand am vergangenen Sonntag mit der Wiederholung der Finalsendung auf Tele M1 offiziell ihren Abschluss. Wiederholung der promi2cook-Staffel 2015 Wiedersehen mit Karin Vogt und Ritschi In der fünften Sendung der diesjährigen promi2cook-Staffel standen Hobby-Köchin Karin Vogt aus Brittnau und der Musiker und Sänger Ritschi am Herd. Bereits im Interview vor der Show verriet Ritschi, dass er ein geübter Koch sei, schliesslich koche er jeden Tag für seine Familie. Haben Sie die Erstausstrahlung verpasst? Am Samstag und Sonntag, 2./3. Januar, zeigt Tele M1 die Wiederholung, jeweils um 17.10 Uhr. promi2cook 2015 Anita Neuenschwander und Kilian Wenger - die Galerie In der sechsten und letzten Sendung der promi2cook-Staffel 2015 kämpften Anita Neuenschwander und Kilian Wenger um den Titel. Da ging es im wahrsten Sinne des Wortes feurig und heiss zu und her. Die Bilder hat Lorenz Frey gemacht. promi2cook 2015 - Das Siegerinterview Der Champion hat das letzte Wort Es kann nur einen geben. Und dieses Jahr ist es Werner Rudin aus Oftringen der zusammen mit Frieda Hodel die Jury überzeugte. PROMI2COOK 2015 - SENDUNG 6 - TEIL 2 Anita Neuenschwander und Kilian Wenger (2/2) In der sechsten und finalen Sendung von promi2cook 2015 servieren Anita Neuenschwander aus Langenthal und der Schwingerkönig Kilian Wenger der Jury ein «geschnetzeltes Wunder». Was das genau ist und wer promi2cook-Champion 2015 wird, erfährt man in dieser Folge. Durch die finale Kochshow führt David Kaufmann. PROMI2COOK 2015 - SENDUNG 6 - TEIL 1 Anita Neuenschwander und Kilian Wenger (1/2) In der sechsten und finalen Sendung von promi2cook 2015 servieren Anita Neuenschwander aus Langenthal und der Schwingerkönig Kilian Wenger der Jury ein "geschnetzeltes Wunder". Was das genau ist und wer promi2cook-Champion 2015 wird, erfährt man in dieser Folge. Durch die finale Kochshow führt David Kaufmann. promi2cook 2015 Kochen? Nur im Notfall! 107 Kilogramm verteilt auf 190 Zentimeter, das ist Schwingerkönig Kilian Wenger. Dass diese Postur gut genährt werden muss, ist selbstverständlich... Promi2cook 2015 - Sendung 5 - Teil 2 Karin Vogt und Ritschi (2/2) In der fünften Sendung von promi2cook 2015 demonstriert Karin Vogt aus Brittnau ihre Kochkünste. Assistiert wird sie dabei vom Musiker und Sänger Ritschi. Das Duo serviert der Jury ein raffiniertes Gericht mit unter anderem gefüllten Kartoffeln. Durch die Sendung führt David Kaufmann. promi2cook Karin Vogt und Ritschi – die Galerie Die Brittnauerin Karin Vogt und der Mundartsänger Ritschi versuchten, die Jury mit einem Rindshuft-Plätzli an grüner Pfeffersauce, überbackenen Kartoffeln und Bohnenbündchen zu überzeugen. ZT-Redaktor Raphael Nadler hat sie dabei mit der Kamera beobachtet. Promi2cook 2015 - Sendung 5 - Teil 1 Karin Vogt und Ritschi In der fünften Sendung von promi2cook 2015 demonstriert Karin Vogt aus Brittnau ihre Kochkünste. Assistiert wird sie dabei vom Musiker und Sänger Ritschi. Das Duo serviert der Jury ein raffiniertes Gericht, unter anderem mit gefüllten Kartoffeln. Durch die Sendung führt David Kaufmann.
Neue Artikel werden geladen

zu den Rezepten

Archiv